FC Lehrte will in Godshorn zweiten Saisonsieg

Ein Beitrag von Klaus Depenau - Gramann muss ohne Torjäger Patrick Heldt planen

LEHRTE (kd). "Endlich haben wir zum Saisonauftakt unser Auftaktspiel in der Fußball-Bezirksliga 2 gewonnen und müssen dadurch nicht wieder der Konkurrenz hinterherlaufen", freute sich Trainer Willi Gramann über den deutlichen 5:2 (3:1)-Auftaktsieg seines FC Lehrte über den TSV Mühlenfeld.
Dabei verlief der Start der Lehrter alles andere als nach Wunsch. Bereits nach 16 Minuten geriet der FC Lehrte durch das Tor von Noah Peters mit 0:1 in Rückstand. "Doch zum Glück haben wir den Schock schnell weggesteckt und haben den Rückstand noch vor der Pause durch die Tore von Antonio Marotta (23.) , Sven Schönwald (42.) und kurz darauf durch Christopher Reinecke (44.) in eine 3:1- Führung umgewandelt", freute sich Willi Gramann, dessen Mannschaft auch in der 2. Halbzeit ohne ihren im Urlaub befindlichen Torjäger Patrick Heldt ihre Torjagd fortsetzte und durch Treffer des gerade zuvor eingewechselten Patrick Werner (75.) und Tobias Schmitt (78.) sogar auf 5:1 erhöhen konnten, ehe den Gästen durch Markus Gerberding (89.) eine Minute vor Ende der regulären Spielzeit mit dem Tor zum 2:5-Endstand aus Sicht der Gäste noch eine Resultatsverbesserung gelang.
"Nun gilt es am Sonntag für uns, auch beim TSV Godshorn zu bestehen, der mit einem 3:0-Auswärtssieg beim TuS Davenstedt aufhorchen ließ", brachte Willi Gramann in Erfahrung.
Wohl wissend, dass die Godshorner in der 2. Halbserie der vergangenen Saison zu den spielstärksten Mannschaften der Liga gehörten und ihre Erfolgsserie mit dem Gewinn des Bezirkspokals krönten.
"Leider fehlen mir weiter meine Urlauber Patrick Heldt und Michael Duraj", bedauerte bereits der FC-Trainer, der trotzdem zuversichtlich ist, in Godshorn mit seiner Mannschaft zum zweiten Saisonsieg zu kommen.