FC Lehrte will die Tabellenführung verteidigen

Wird TSV Mühlenfeld zum Spielverderber?

LEHRTE (kd). Das war ein Wochenende so recht nach dem Geschmack von Trainer Willi Gramann vom FC Lehrte. Eine Woche nach dem 4:3-Sieg im Spitzenspiel über den Tabellenführer Niedersachsen Döhren kamen die Lehrter nach einer schwierigen Anfangsphase auf der schwer bespielbaren Anlage an der Stammestraße nicht nur zu einem wichtigen 4:1 (1:1)-Sieg beim Aufsteiger SV Iraklis Hellas, sondern profitierten gleichzeitig von dem 1:1-Unentschieden von Niedersachsen Döhren beim Tabellenletzten Sportfreunde Ricklingen.
Damit übernahm nun der FC Lehrte mit 42 Punkten die Tabellenführung in der Bezirksliga vor Niedersachsen Döhren mit 41 Zählen. „Ich wünsche mir, dass wir die Tabellenführung jetzt nicht mehr hergeben“, gab Willi Gramann zu, dessen Elf bei Iraklis erst einmal einem Rückstand durch das frühe Tor von Dimitrios Maniopoulos aus der 21. Minute hinterher laufen musste, ehe Patrick Heldt mit dem Halbzeitpfiff zum 1:1 ausgleichen konnte. Für die erstmalige Führung des FC Lehrte sorgte mit dem 2:1 Michael Duraj (77.), dem erneut Patrick Heldt zwei Tore in der 81. und in der 90. Minute mit einem Foulelfmeter zum 4:1-Endstand folgen ließ.
Zwei Tage vor dem Viertelfinalspiel bei der SpVgg Bad Pyrmont am Ostermontag um 15 Uhr müssen die Lehrter bereits reisen, wenn sie in einem Nachholspiel am Ostersonnabend um 16 Uhr beim TSV Mühlenfeld antreten müssen, der als heimstark gilt. „Zum Glück kann ich dann wieder auf Christopher Reinecke zurückgreifen, der bei Iraklis auf Grund seiner 5. gelben Karte gesperrt war", freute sich bereits Willi Gramann.