FC Lehrte und TSV Godshorn kämpfen um die Meisterschaft

Niedersachsen Döhren ist aus dem Meisterschafts-Rennen

LEHRTE (kd). Aus dem Dreikampf um die Meisterschaft in der Fußball-Bezirksliga zwischen den führenden Mannschaften vom FC Lehrte, TSV Godshorn und Niedersachsen Döhren ist zwei Spieltage vor Saisonschluss nur noch ein Zweikampf geworden. Nach der überraschenden 1:2-Niederlage von Niedersachsen Döhren zu Hause gegen Germania Grasdorf hat der Tabellendritte aus Döhren mit jetzt 57 Punkten keine Möglichkeit mehr, die führenden Mannschaften vom FC Lehrte (64 Zähler) und TSV Godshorn (63 Punkte) abzufangen.
Es sieht ganz danach aus, als wenn der Zweikampf der beiden führenden Mannschaften noch bis zum letzten Spieltag anhält. Während der FC Lehrte noch am 21. Mai bei der vom Abstieg bedrohten Mannschaft von Fortuna Sachsenroß antreten muss und dann am 29. Mai im letzten Punktspiel den seit zehn Spielen ungeschlagenen TSV Stelingen zu Hause erwartet, hat der TSV Godshorn am vorletzten Spieltag SuS Sehnde zu Gast und muss dann noch am letzten Spieltag bei der Reserve des SV Ramlingen/Ehlershausen antreten. „Auf jeden Fall eine interessante Konstellation", findet auch Lehrtes Trainer Willi Gramann, der darauf hofft dass seine Mannschaft ihre beiden Spiele unbeschadet übersteht und ohne Schrammen ins Ziel kommt.
Im Heimspiel gegen den Mühlenberger SV bewies der Tabellenführer gegen eine aggressiv zu Werke gehende Mannschaft aus Mühlenberg jedenfalls Nervenstärke, in dem sie sich nicht durch die frühe Führung der Gäste durch das Tor von Robert Sielski (25.) aus der Ruhe bringen ließ. Innerhalb von nur fünf Minuten wandelte der FC Lehrte durch Tore von Michael Duraj (30.) und Michael Fitzner (34.) den Rückstand in eine 2:1-Halbzeitführung um, die der Lehrter Mannschaft fortan Sicherheit verlieh. Daher stand die 2. Halbzeit ganz im Zeichen des Tabellenführers, der nur in der 82. Minute noch einmal kräftig durchatmen musste, als die Mühlenberger nur den Pfosten trafen. Doch stand es zu diesem Zeitpunkt durch die Tore von Michael Fitzner (58.) und Patrick Heldt (59. und 71.), der in der 82. Minute noch einen Foulelfmeter gegen den Pfosten setzte, bereits 5:1 für den FC Lehrte, dem danach durch Tobias Schmitt (85.) und Michael Fitzner (90. + 2) noch zwei weitere Tore zum 7:1 (2:1)-Sieg gelangen. „Wir sind jetzt seit 18 Spielen ungeschlagen. Ich hoffe, das bleibt so bis zum Saisonschluss", wünscht sich Willi Gramann.