FC Lehrte muss weite Fahrt antreten

Lehrter reisen zum FC Stadtoldendorf

LEHRTE (de). Einen Sonderbus setzt der FC Lehrte am Sonntag zur Punktspielpremiere in der Fußball-Bezirksliga 3 ein. Die Fahrt, zu der Schlachtenbummler willkommen sind, führt ab 12.30 Uhr vom FC-Klubheim in den Landkreis Holzminden, wo die Mannschaft von Trainer Willi Gramann beim FC Stadtoldendorf antreten muss.
Nicht nur für den FC-Trainer ist der Gegner eine unbekannte Größe. Die Mannschaft von Trainer Dogan Sagir schaffte in diesem Jahr souverän den Aufstieg und will sich nun für einen längeren Aufenthalt in der Bezirksliga einrichten. Der FC Lehrte hingegen absolvierte eine Vorbereitung mit recht unterschiedlichen Ergebnissen. Der letzte Härtetest für die Lehrter erfolgte am gestrigen Dienstag mit dem Pokalspiel gegen den Landesligisten TSV Burgdorf (Ergebnis lag bei Redaktionsschluss noch nicht vor), wo die FCer als krasser Außenseiter ins Spiel gingen. Zumal sie erst am Sonntag in einem Testspiel gegen die Bezirksligareserve der TSV Burgdorf nicht über ein 1:1-Unentschieden hinauskamen.
„Zum Glück stehen mir in Stadtoldendorf bis auf Hamsan und Ömer Erdogan alle Spieler zur Verfügung, so dass ich die Qual der Wahl habe, wen ich aufstellen soll“, freute sich bereits im Vorfeld Willi Gramann, der mit Florian Augsten noch einen weiteren Neuzugang begrüßen konnte, der bis zum Winter bereits für die FCer spielte, ehe er sich für ein halbes Jahr dem FSC Bolzum/Wehmingen anschloss.