FC Lehrte muss ohne Gerome Völger auskommen

Für den FC Lehrte geht es nach der Winterpause am 3. März mit dem Spiel beim TuSPo Schliekum weiter. (Foto: Kamm)

Mittelfeldspieler wird in der Reserve spielen

LEHRTE (de). Mit dem Heimspiel gegen den SV Arnum soll am 24. Februar für den FC Lehrte die Winterpause enden. Insgesamt drei Nachholspiele sind auch dafür verantwortlich, dass der FC Lehrte an den Ostertagen im Einsatz ist. So wurde das Nachholspiel des FC Lehrte beim Koldinger SV für Ostersonnabend, 30. März, terminiert. Am Ostermontag, 1. April, hat der FC Lehrte den VfB Bodenburg zu Gast.
Um die Winterpause zu überbrücken, nimmt der FC Lehrte an vier Hallenturnieren teil. Die diesjährige Hallenpremiere des FC Lehrte mit dem Budenzauber unter dem Hallendach steigt in der Lehrter Sporthalle an der Schlesischen Straße, wo der Lokalrivale 06 Lehrte vom 28. bis zum 30. Dezember sein Hallenturnier austrägt. Am 29. Dezember ist der FC Lehrte beim Hallenturnier des Heesseler SV im Einsatz. Am 5. und 6. Januar reiht sich der FC Lehrte selber in den Reigen der Veranstalter ein. Der Abschluss der Hallenveranstaltungen folgt dann in Langenhagen, wo der TSV Godshorn am 12. und 13. Januar sein Hallenturnier austrägt.
Die Fortsetzung der Rückrunde muss der FC Lehrte allerdings ohne einen seiner Leistungsträger bestreiten. So wird Gerome Völger ab sofort nicht mehr der Bezirksligamannschaft des FC Lehrte zur Verfügung stehen, sondern nur noch in der 2. Mannschaft des FC Lehrte spielen. „Meinungsverschiedenheiten zwischen dem Trainerstab und dem 25-jährigen Spieler sind der Grund, weshalb Gerome Völger jetzt nur noch in unserer Reservemannschaft spielt“, räumte FC-Cheftrainer Willi Gramann ein.