FC Lehrte ließ in Giesen Punkte liegen

Zu Hause gegen SV Arnum muss ein Sieg her

LEHRTE (de). FC-Trainer Willi Gramann war ungehalten. Und dies, obwohl seine Mannschaft vom FC Lehrte nicht einmal verloren hatte. Doch wertete der FC-Coach das 0:0-Remis beim Tabellenletzten TSV Giesen persönlich wie eine Niederlage.
„Meiner Mannschaft hat es heute an der nötigen Einstellung gefehlt, um diesen Gegner zu besiegen“, ärgerte sich Willi Gramann über zwei verschenkte Punkte. Mit zunehmendem Spielverlauf machte sich bei den Lehrtern der Ausfall von verletzten Leistungsträgern wie Antonio Marotta, Gerome Völger oder auch Shirvan Shamo derart nachteilig bemerkbar, dass die Lehrter immer mehr den Faden verloren und sich der Spielweise des Gegners anpassten. „Wir sind in Giesen zwar nicht in Gefahr geraten, doch hat meine Mannschaft keine klare Spielanlage erkennen lassen, um den Gegner in die Knie zu zwingen. Ich bin mir sicher, dass dies mit den fehlenden Routiniers möglich gewesen wäre“, sagte Willi Gramann, dessen Mannschaft nun am Sonntag (15 Uhr) den SV Arnum zu Gast hat.
Die Gäste belegen mit erst sieben Punkten den 11. Rang, doch konnten sie auswärts bereits mit einem 5:1-Sieg beim MTV Ilten und einem 2:2-Remis beim Koldinger SV überraschen, so dass der FC Lehrte gewarnt sein sollte