FC Lehrte lässt gegen RSE II überraschend Federn

Nur 3:3-Unentschieden beim Aufsteiger aus Ramlingen

LEHRTE (de). Mit einer aus Sicht des FC Lehrte negativen Überraschung begann die Punktspielsaison 2013/2014 in der Fußball-Bezirksliga 2. Ausgerechnet beim Aufsteiger SV Ramlingen/Ehlershausen II, den der erklärte Aufstiegsfavorit aus Lehrte noch im Rahmen des Marktspiegel-Cup mit 6:0, bei einer verkürzten Spielzeit von 2 mal 35 Minuten, besiegt hatte, musste die Mannschaft von Trainer Willi Gramann beim 3:3 (1:1)-Unentschieden Federn lassen.
„Wir waren einfach grottenschlecht“, gestand nach dem Abpfiff Lehrtes Trainer ein, der nur zwei seiner Spieler mit Lob bedachte. „Den drei Toren von Patrick Heldt haben wir es zu verdanken, dass wir überhaupt zu Toren gekommen sind. Den zweiten Spieler, den ich herausheben möchte, ist unser Torhüter Alexander Dieser. Er hat vor allem in der 1. Halbzeit dafür gesorgt, dass wir nicht mit mehr Toren hinten lagen. Am Anfang waren wir völlig konfus. Ich weiß auch nicht, was mit meiner Mannschaft los war. Wir hätten uns nicht beschweren können, wenn wir bereits mit 0:3 hinten gelegen hätten.“
So misst Trainer Willi Gramann der Heimbegegnung am Sonntag um 15 Uhr gegen Niedersachsen Döhren dann auch schon wegen der Lehrter Aufstiegsambitionen erhöhte Bedeutung zu. „Dieses Spiel gegen die Döhrener, die zum Auftakt den TSV Engensen mit 4:0 (1:0) besiegen konnten, müssen wir sehr ernst nehmen“, fordert Willi Gramann.