FC Lehrte II landete wichtigen Dreier gegen den Abstieg

TuS Altwarmbüchen II gewinnt gegen TSV Isernhagen

HANNOVER-LAND (ma). Im Kampf um den Aufstieg in die Kreisliga und den Abstieg in die 2. Kreisklasse bleibt es weiterhin spannend. Drei Spieltage vor Saisonende führt der TuS Altwarmbüchen II durch einen ungefährdeten 4:0-Erfolg über den TSV Isernhagen mit drei Punkten Vorsprung vor dem SV Yurdumspor Lehrte, der gegen den SV Adler Hämelerwald II mit 2:1 erfolgreich war, die Tabelle an.
In der unteren Tabellenregion der 1. Kreisklasse trennt sich dagegen so langsam die „Spreu vom Weizen“. Der FC Lehrte II dürfte durch den klaren 5:2-Sieg beim SSV Kirchhorst mit nunmehr acht Zählern Vorsprung auf die Abstiegsplätze endgültig gerettet sein. Auch die TSG Ahlten, die sich durch den schwer erkämpften 1:0-Sieg gegen den bereits feststehenden Absteiger TSV Eintracht Obershagen einen sechs Punkte Vorsprung verschaffen konnten, sollten sich diesen in den verbleibenden drei Spieltagen kaum noch nehmen lassen. Drei, am Ende vielleicht ausschlaggebende Punkte, sicherte sich der Tabellendrittletzte FSC Bolzum/Wehmingen mit einem 3:1 gegen den TSV 03 Sievershausen. Nicht über ein 2:2 kam dagegen der Tabellenvorletzte SV Sorgensen im Heimspiel gegen den Heeßeler SV II hinaus. Unterm Strich zu wenig im Abstiegskampf. Zwei Zähler beträgt nun der Abstand auf den FSC. Auf den dritten Tabellenplatz verbesserte sich der MTV Ilten II durch einen knappen 3:2-Sieg über den TSV Dollbergen.
Am morgigen Sonntag geht es in der 1. Kreisklasse mit dem 24. Spieltag weiter.
Der Tabellenführer TuS Altwarmbüchen II steht dann bereits ab 13.00 Uhr vor einer ganz schweren Aufgabe. Ein Sieg beim Tabellendritten MTV Ilten II muss her, wenn sie ihren drei Punkte Vorsprung nicht auf der Zielgeraden verspielen wollen. Denn das der Tabellenzweite SV Yurdumspor Lehrte ab 15.00 Uhr gegen das Schlusslicht von der Eintracht aus Obershagen Federn lässt, daran dürfte wohl kaum mit zu rechnen sein. Dem FC Lehrte II fehlt, um ganz sicher zu gehen, noch ein Punkt zur Rettung. Der endgültige Klassenerhalt soll jedoch im Heimspiel gegen den TSV Isernhagen gefeiert werden. Aber auch die Gäste benötigen noch ein paar Zähler zum Verbleib. Vier Punkte Vorsprung sind schnell aufgebraucht. Diese Begegnung wird um 13.00 Uhr angepfiffen. Ebenso um 13.00 Uhr wird auch das Spiel zwischen dem SV Adler Hämelerwald II und dem Tabellenvorletzten SV Sorgensen angepfiffen. Während die Gäste unbedingt gewinnen müssen, wollen die „Adler“ die Saison als bester Aufsteiger beenden. Einen weiteren Dreier will auch der Tabellendrittletzte FSC Bolzum/Wehmingen in der Begegnung beim Heeßeler SV II einfahren. Wird schwer, denn der Gastgeber hat immer noch Platz 3 vor Augen. Den Klassenerhalt könnte auch die TSG Ahlten am Sonntag feiern. Dazu ist jedoch ein Sieg beim bisher in der Rückrunde sehr enttäuschenden TSV Dollbergen Voraussetzung. In Sievershausen stehen sich der gastgebende TSV 03 und der SSV Kirchhorst gegenüber. Für beide Teams geht es in den verbleibenden Spielen nur noch um eine möglichst gute Endplatzierung.
Alle Begegnungen, sofern nicht anders angegeben, werden um 15.00 Uhr angepfiffen.