FC Lehrte gegen Spitzenteams top

2:2 gegen die „Krähen“ – jetzt kommt Godshorn

LEHRTE (kd). Besser mit den Spitzenmannschaften der Fußball-Bezirksliga 2 als mit den Teams, die in der unteren Tabellenhälfte stehen, kommt offensichtlich der FC Lehrte auf fremden Plätzen zurecht. Nach dem 2:1-Überraschungssieg beim souveränen Spitzenreiter STK Eilvese lehrten die Lehrter nun auch dem Tabellendritten TSV Krähenwinkel/Kaltenweide beim 2:2 (0:1)-Unentschieden das Fürchten.
„Schade nur, dass es meiner Mannschaft in vielen Spielen an Konstanz fehlt. Offensichtlich hat sie auch ein Problem, wenn sie in Führung liegt“, vermutet Lehrtes Trainer Willi Gramann. Auch in Krähenwinkel sah der FC Lehrte nach gut einer Stunde durch die Tore von Jan David (33.) mit einem Kopfball und Patrick Heldt (56.) bei einer 2:0-Führung bereits wie der Sieger aus, ehe bei den FCern das Nervenflattern einsetzte. Tore von Tim Linnemann (68.) und Mark Ulrich (73.) mit einem Kopfball zum 2:2-Endstand bewahrten die „Krähen“ dann doch noch vor einer Niederlage.
Am Sonntag erwartet den Tabellenfünften aus Lehrte erneut ein Spitzenspiel. Dann stellt sich der Tabellenvierte TSV Godshorn vor, der sich im Hinspiel mit 3:3 von den FCern trennte. „Gegen TSV Godshorn kann ich wieder auf Patrick Neumärker und David Müller zurückgreifen. Dann stehen mir wieder mehr Alternativen zur Verfügung“, freut sich Willi Gramann.