Fällt im Gipfeltreffen zwischen Adler Hämelerwald und MTV Ilten bereits eine Vorentscheidung?

SV Uetze 08 könnte im Kampf um den Aufstieg vom Duell der führenden Vereine profitieren

BURGDORFER LAND (kd). Erneut kam es in der Kreisliga durch Nachholspiele zu einem Wechsel an der Tabellenspitze, wo jetzt Adler Hämelerwald mit 58 Punkten die Tabelle vor dem MTV Ilten (57 Zähler) und dem SV Uetze 08 (55 Punkte) anführt. Der Spielplan will es so, dass die beiden führenden Mannschaften am Sonntag in Hämelerwald aufeinandertreffen. Am Tabellenende konnte der Tabellenvorletzte FC Neuwarmbüchen (21 Punkte) bis auf einen Zähler zum TSV Friesen Hänigsen und FC Lehrte II (beide jeweils 22 Punkte) aufschließen. Alle Spiele, bis auf die Begegnung beim FC Lehrte II (13 Uhr), beginnen am Sonntag jeweils um 15 Uhr.

FC Lehrte II -
Inter Burgdorf

Sowohl der FC Lehrte II als auch Inter Burgdorf, die am Sonntag bereits um 13 Uhr aufeinander treffen, gehörten in den letzten Wochen zu den Verlierern. Während die Lehrter gegen Adler Hämelerwald mit 0:2 (0:0) und beim TSV Haimar/Dolgen mit 0:6 (0:2) das Nachsehen hatten, zog Inter Burgdorf zu Hause gegen den TSV Krähenwinkel/Kaltenweide II mit 0:3 (0:2) den Kürzeren. Der Sieger dieser Partie könnte einen großen Schritt im Kampf um den Klassenerhalt machen.

Adler Hämelerwald -
MTV Ilten

Mit einem Sieg gegen MTV Ilten könnte Adler Hämelerwald einen großen Schritt in Richtung Meisterschaft machen, zumal die Hämelerwalder noch mit einem Spiel gegen die Krähenwinkeler im Rückstand sind. Auf dem Weg zum Titel siegten die „Adler“ beim FC Lehrte II durch ein Elfmetertor von Marvin Pröve (50.) und einem Treffer von Florian Rabe mit 2:0 (0:0). Außerdem vergab Dennis Ernest (90.) noch einen Handelfmeter. Gegen Hertha Otze siegte der Tabellenführer in einem Nachholspiel nach anfänglichen Schwierigkeiten durch Tore von Marvin Pröve (38.), Marek Gawlista (42.) und Marcel Knappe (87.) mit 3:0 (2:0)-Toren. Viel Glück hatte hingegen der MTV Ilten bei seinem 2:1 (0:1)-Sieg über Yurdumspor Lehrte, wobei die Iltener durch einen umstrittenen Foulelfmeter von Mario Berger (54.) und einem Treffer von Till Schusdzarra in der Nachspielzeit einem Punktverlust entgingen.

MTV Rethmar -
TSV Krähenwinkel/K. II

Gleich zweimal hatte es der MTV Rethmar mit dem SV 06 Lehrte zu tun. In Rethmar setzte sich die Mannschaft von Trainer Philippe Harms durch Tore von Martin Kunze (23.), Hans-Heinrich Meyer (43. und 63.), Fabian Holz (53.) sowie „Pippo“ Harms mit 5:0 (2:0) durch. Am Mittwoch kam es dann in Lehrte zu einem Wiedersehen, wobei es sich bei der Partie um ein Spiel aus der Hinrunde handelte, das der MTV Rethmar ebenfalls mit einem 2:1 (1:1)-Sieg für sich entschied. „Ein mehr als glücklicher Sieg von uns, da die 06er die besten Torchancen nicht zu nutzen wussten“, gab Rethmars Trainer zu, der in Marcus Breitenbach (5.) und Torben Dörrie (78.) seine Torschützen besaß. Für 06 Lehrte traf Shirvan Shamo (30.). Mit der Empfehlung von 19 Punkten aus den letzten sieben Spielen reist Krähenwinkels Reserve nach Rethmar an, die sich bei Inter Burgdorf mit 3:0 (1:0) durchsetzen konnte.

Hertha Otze -
SV 06 Lehrte

Jeweils zwei Niederlagen mussten Hertha Otze und 06 Lehrte, die am Sonntag in Otze aufeinandertreffen, in ihren zurück liegenden beiden Spielen einstecken. So hatte Hertha Otze beim TSV Engensen mit 0:2 (0:1) und in einem Nachholspiel beim Tabellenführer Adler Hämelerwald mit 0:3 (0:2) das Nachsehen.

FC Neuwarmbüchen -
TSV Engensen

Mit einem 1:1 (1:1)-Unentschieden beim TSV Haimar/Dolgen überraschte der Tabellenvorletzte FC Neuwarmbüchen, der in Nils Bredthauer (32.) seinen Torschützen besaß. Der FCN, der in der Rückrunde bereits 12 Punkte aus zehn Spielen holte, trifft am Sonntag im Nachbarschaftsduell auf den TSV Engensen, der zusammen mit dem MTV Ilten mit jeweils 22 Punkten die erfolgreichste Mannschaft der Rückrunde stellt. „Am Sonntag mussten wir aber einiges tun, um Hertha Otze durch Tore von Jan Frister und Finn Derben mit 2:0 zu besiegen. Erst recht, als Sten Krenzlin in der 64. Minute die gelb-rote Karte sah“, gab Engensens Trainer Jens Straßburg zu.

SV Uetze 08 -
TSV Haimar/D.

In Lauerstellung liegt der Tabellendritte Uetze 08, der auf den Spitzenreiter aus Hämelerwald drei Punkte Rückstand aufweist, aber noch mit einem Nachholspiel beim MTV Rethmar im Rückstand ist. Die Mannschaft von Trainer Matthias Löw, die am Sonntag den TSV Haimar/Dolgen erwartet, hatte nach einer ausgeglichenen 1. Halbzeit nach dem Seitenwechsel keine große Mühe, um bei Friesen Hänigsen vor 150 Zuschauern durch Tore von Justin Hencir (29.), Leszek Musolf (51.), Renè Mußmann (68.) und Alexander Taranucha (90.) mit 4:0 (1:0) zu gewinnen. Der TSV Haimar/Dolgen kam zu Hause gegen die beiden abstiegsbedrohten Mannschaften vom FC Neuwarmbüchen und FC Lehrte II zu vier Punkten. Dem 1:1 gegen FC Neuwarmbüchen (Tor: Gregor Fischer; 7.) ließ der TSV Haimar/Dolgen in einem Nachholspiel einen 6:0 (2:0)-Sieg gegen den FC Lehrte II folgen: Nils Köhler (20. und 55.), Viktor Fitz (38.), Patrick Leopold (47.), und Hendrik Bernsee (86.und 88.).

FC Rethen -
Friesen Hänigsen

Mit dem FC Rethen, der in der Rückserie noch keinen Punkt verbuchen konnte, und Friesen Hänigsen (9 Zähler) treffen in Rethen die beiden schwächsten Rückrundenmannschaften aufeinander. Wenn die „Friesen“ auch dieses Spiel verlieren sollten, nachdem sie im Derby gegen Uetze 08 mit 0:4 (0:1) das Nachsehen hatten, sieht es im Abstiegskampf nicht gut aus. Der FC Rethen war bei seiner 1:5 (1:4)-Niederlage chancenlos, wobei Florian Lass (16.) sogar der 1:1-Ausgleich glückte.

Yurdumspor Lehrte -
TSV Wettmar

Um den Sieg betrogen fühlte sich Yurdumspor Lehrte nach der mehr als unglücklichen 1:2 (1:0)-Niederlage beim Tabellenzweiten MTV Ilten. „Wir sind nach einer halben Stunde durch Fikret Kümet verdient mit 1:0 in Führung gegangen, ehe ein ominöser Elfmeter in der 54. Minute für den 1:1-Ausgleich sorgte. Die Krönung war dann in der dritten Minute der Nachspielzeit der Iltener Siegtreffer durch Till Schusdzarra, nachdem unser Spieler Hüyseyn Özyürt zuvor die rote Karte sah“, ärgerte sich Yurdumspor-Trainer Özen Keyik, der gegen den TSV Wettmar auf eine Revanche für die 1:3-Hinspielniederlage hofft. Die Gäste reisen mit der Empfehlung eines 5:1 (4:1)-Sieges über den FC Rethen an, wobei bei seinem Einstand Marcel Kattenhorn (3.), Matthias Kayser (20.), Julian Poth (23. und 28.) und Yakup Tüfekci (63.) die Torschützen waren.

MTV Rethmar -
SV Uetze 08

„In der Woche fehlen mir immer Spieler. Da haben wir echt Probleme“, befürchtet Spielertrainer Philippe Harms vom MTV Rethmar auch am Mittwoch, 27. April, ab 19 Uhr für das Nachholspiel gegen Uetze 08 nicht Gutes.

Adler Hämelerwald -
TSV Krähenwinkel/K. II

Mit einem Heimsieg im Nachholspiel am Mittwoch, 27. April, ab 19 Uhr gegen den TSV Krähenwinkel/Kaltenweide II möchte Adler Hämelerwald seine Tabellenführung gegen die Mannschaft der Stunde ausbauen.

MTV Ilten -
FC Lehrte II

In einem auf Freitag, 29. April, ab 19 Uhr vorgezogenen Heimspiel des 27. Spieltages möchte der Tabellenzweite MTV Ilten im Heimspiel gegen die abstiegsgefährdete Reserve vom FC Lehrte seiner Favoritenrolle gerecht werden.

TSV Haimar/D. -
FC Rethen

In einem weiteren, auf Freitag, 29. April, um 19 Uhr vorgezogenen Heimspiel dürfte nur die Höhe des Sieges vom TSV Haimar/Dolgen gegen den FC Rethen noch unklar sein.