Einige Vereine müssen eventuell noch nachsitzen

Müssen Kreisvereine noch Relegation spielen?

HANNOVER LAND (kd). Noch nicht begonnen hat für einige Vereine die Sommerpause auf Kreisebene. Um für den Auf- und Abstiegskampf gewappnet zu sein, hat der Spielausschuss des NFV Kreises Hannover-Land vorsorglich Relegationsspiele angesetzt. Die kommen aber erst zum Tragen, wenn am gestrigen Dienstag die Relegationsspiele zur Bezirksliga abgeschlossen sind (Ergebnisse lagen bei Redaktionschluss noch nicht vor). Falls dem SC Hemmingen-Westerfeld oder dem Mellendorfer TV am gestrigen Dienstag der Aufstieg gelingen sollte, ist die Saison beendet. Gelingt das keinem, gibt es eine Verlängerung der Abstiegsrelegation auf Kreisebene.
Eine Aufstiegsrelegation wird es geben, wenn sowohl der SC Hemmingen-Westerfeld als auch der Mellendorfer TV in die Bezirksliga aufsteigen sollten. Dann wird in Dreiergruppen je ein weiterer Aufsteiger ausgespielt. Davon könnte der TSV Sievershausen als Dritter der 1. Kreisklasse, Staffel 3 profitieren, der es in seiner Gruppe am Sonnabend, 11. Juni, ab 16 Uhr zu Hause mit dem TSV Ingeln/Oesselse zu tun hat. Am Dienstag, 14. Juni, muss der TSV von 19 Uhr an beim TSV Godhorn II antreten.