Eine starke Rückrunde-Bilanz für den MTV Ilten

Drittbestes Rückrundenteam landete noch auf dem 5. Rang

ILTEN (de). Als Tabellenfünfter der Fußball-Bezirksliga 3 beendete der MTV Ilten die Saison 2011/2012 in der Fußball-Bezirksliga 3. Eine Platzierung, mit der nach dem Abgang von Landesligatorjäger Torben Schierholz zum Oberligaaufsteiger 1. FC Egestorf/Langreder wohl keiner gerechnet hatte. Erst recht nicht nach der Entlassung des langjährigen Trainers Jörg Kretzschmar, die Ende September für einige Turbulenzen beim MTV Ilten gesorgt hatte.
Doch hatte Iltens sportlicher Leiter Carsten Linke Glück, dass es ihm am 3. Oktober gelang, mit dem 44-jährigen Jörg Karbstein einen Nachfolger für Jörg Kretzschmar zu finden, der haargenau zum MTV Ilten passt. Nach anfänglichen Anpassungsschwierigkeiten, die den MTV Ilten nach dem 12. Spieltag mit nur zwölf Punkten sogar in die Nähe der Abstiegsplätzen rücken ließ, steigerten sich die MTVer fortan. Nach 16 Spielen standen dann für den MTV Ilten nach Abschluss der Hinrunde allerdings erst 15 Punkte auf dem Konto, was Relegationsspiele nach sich gezogen hätte. Wenngleich in der Hinrunde die Erwartungen noch nicht erfüllt werden konnten, um so mehr überraschten die Iltener in der Rückrunde in positiver Hinsicht.
Im 12. Spiel erwischte es MTV
Mit 39 Zählern waren sie nach dem MTV Almstedt (42 Zähler) mit 39 Zählern punktgleich mit dem Aufsteiger SV Alfeld die zweitbeste Mannschaft der Rückrunde. Nach elf Spielen ohne Niederlage, aus denen der MTV Ilten 31 Punkte holte, erwischte es die Mannschaft erst wieder bei der 2:3- Niederlage in Koldingen. „Aber auch diesen Rückschlag haben wir locker weggesteckt und danach wieder gepunktet“, freute sich Jörg Karbstein über die ausgezeichnete Rückrundenbilanz, die für die jetzt anstehende Punktspielrunde hoffen lässt, sogar um den Titel mitspielen zu können.
Allerdings müssen die Iltener dann auch daran arbeiten, ihre mit 20 Punkten noch ausbaufähige Auswärtsbilanz als das sechstbeste Team zu verbessern. Sehenswert dagegen die Heimbilanz, die der MTV Ilten mit 32 Zählern als das viertbeste Team abschloss. Glücklich darf sich Trainer Jörg Karbstein auch schätzen, dass ihm mit Patrick Glage (11 Tore), Matthias Feifer (9 Treffer) sowie mit Patrick Jänsch, Mario Berger und Viktor Feifer, die jeder mit acht Toren glänzten, gleich fünf torgefährliche Akteure zur Verfügung stehen. Nachholbedarf ist allerdings beim MTV Ilten in puncto Fairness erforderlich. So weist die Mannschaft von Trainer Jörg Karbstein die zweitschlechteste Bilanz aller 17 Bezirksligamannschaften auf, wie 94 gelbe Karten, fünf gelb-rote Karten sowie gleich sechs rote Karten belegen. Damit nimmt der MTV bei den roten Karten die alleinige Führung in der Sünderdatei ein.