Ein schweres Los für die TSV Burgdorf beim Hallen-Masters

Prämien von 5.000 Euro gibt es morgen zu gewinnen

BURGDORF (kd). Alles andere als vom Losglück begünstigt, wurde die TSV Burgdorf bei der Auslosung für die Endrunde des SportBuzzer Masters, der am morgigen Sonntag, 31. Januar, von 12.45 Uhr an in der hannoverschen Swiss Life Hall am Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg 8 stattfindet.
Die Auslosung, die der frühere 96-Profi Carsten Linke am Montagabend in der hannoverschen Südstadtkneipe „Stammlokal“ vornahm, wollte es so, dass die TSV Burgdorf in der Gruppe B als Gegner nicht nur den HSC Hannover zugelost bekam, sondern auch noch den Regionalligisten TSV Havelse. „Ich war geschockt, als wir als viertletztes Los der Gruppe B zugelost wurden“, gab Walter Eckhoff zu, der als 2. Vorsitzender der Fußballabteilung zusammen mit Dirk Bierkamp als sportlicher Leiter die TSV Burgdorf bei der Auslosung vertrat.
„Ich habe mich dann von dem Schock schon bald erholt, als ich realisiert habe, dass wir in der B-Gruppe nur Zweiter werden müssen, um weiterzukommen. Dann würden wir sowohl als Gruppenzweiter als auch als Erster der B-Gruppe auf einen Vertreter der A-Gruppe treffen, die sich aus den Vereinen von TuSpo Schliekum, Germania Grasdorf und TSV Stelingen zusammensetzt.
„Das sind alles Gegner, die wir schlagen können. Ansonsten hätten wir keinen Anspruch weiter zukommen“, zeigte sich das Burgdorfer Urgestein realistisch, was das Weiterkommen bei dem Turnier betrifft, bei der in der Gruppe C der FC Springe, 1. FC Germania Egestorf/Langreder und Koldinger SV weiterkommen wollen, während sich die Gruppe D aus dem TSV Barsinghausen, Sparta Langenhagen und dem TSV Krähenwinkel/Kaltenweide zusammensetzt.
Das Turnier findet am morgigen Sonntag, 31. Januar, von 12.45 Uhr an bei einem Eintrittspreis von 5 Euro in der Swiss-Life-Hall in Hannover am Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg 8 in Hannover statt. Die TSV Burgdorf trifft im 4. Spiel in ihrem ersten Vorrundenspiel um 14.25 Uhr auf den HSC Hannover. Im 10. Spiel ist dann um 15.21 Uhr der Regionalligist TSV Havelse der Gegner.
Nach den Plänen der Organisatoren sollen die Vorrundenspiele am Sonntag um 16 Uhr beendet sein. Falls die TSV Burgdorf als Gruppenzweiter ihre Vorrunde abschließt, würde sie um 16.03 Uhr auf den Gruppenersten der A-Gruppe treffen. Falls die Burgdorfer Gruppenerster werden, haben sie es im zweiten Viertelfinalspiel um 16.17 Uhr mit dem Zweitplatzierten der Gruppe A zu tun. Ab 17.22 Uhr finden dann die beiden Halbfinalspiele der Sieger aus den Viertelfinalspielen statt. Die beiden Verlierer der Semifinalspiele tragen um 17.22 Uhr nach Neunmeterschießen das Spiel um Platz 3 aus, wobei der Sieger des kleines Finales noch mit 1.000 Euro prämiert wird. Um 18.15 Uhr wird das Finale angepfiffen, wobei der Sieger 2.500 Euro und der Verlierer 1.500 Euro erhält.