Doppelsieg im Dameneinzel für Altwarmbüchener BC

Lena Moses, die Siegerin im Dameneinzel U19. (Foto: Altwarmbüchener BC)

Badminton-Landesrangliste U13 bis U19 in Bemerode

ALTWARMBÜCHEN (r/jk). Prima abgeschnitten haben die Badminton-Spieler des Altwarmbüchener BC auf der Landesrangliste U13/U15 in Bemerode. Nach einem leichten Auftakt musste sich Pia Konow im Mädcheneinzel U13 im Viertelfinale der Nienburgerin Lara Dietz in einem spannenden Spiel erst im dritten Satz beugen und wurde anschliessend mit drei Siegen 5..
Im Mädcheneinzel U15 erreichte Finnja Wilkens das Viertelfinale, das nach gutem Spiel gegen die spätere Siegerin Leonie Schindler (SV Harkenbleck) verloren ging, danach konnte sich Finnja Wilkens mit starken Dreisatz-Vorstellungen bis auf Platz 6 nach vorne spielen. Hannah Tracht hatte schwere Auslosungen, konnte aber mit Platz 9 den Aufwärtstrend bestätigen, F. Schöffski wurde Fünfte nach einer Niederlage im Viertelfinale gegen die spätere Finalistin Vivian Flammer (SG Hannover Schwalbe Bemerode).
In den Altersklassen U17 Mädcheneinzel ging Anja Katharina Duda von Platz 12 auf in das Turnier und konnte nach einem Auftaktsieg gegen die an 3 gesetzte Sina Minke (VfL Jesteburg) auch das Viertelfinale gegen Leona Reinert (TSV Burgdorf) mit 21:15 und 22:20 gewinnen und in das Halbfinale einziehen. Hier unterlag sie in drei Sätzen gegen Sarah Lesemann (SG Pennigsehl-Liebenau) mit 22:20, 13:21, 14:21, konnte sich am Ende aber den Podiumsplatz mit einem Dreisatzsieg gegen Frederike Pfaffe (TuS Germania Hohnhorst) mit 21:17, 14:21 und 21:13 ergattern.
Bei den Dameneinzeln U19 unterstrichen Lena Moses und Debora Caspari ihre Setzpositionen 1 und 2 und zogen in das Halbfinale ein. Lena Moses gewann gegen die Nienburgerin Luca Marie Dietz mit 21:15 und 21:13 und Debora Caspari konnte das Finale mit einem 21:15 und 21:18 Sieg gegen Anna Leu (TSV Wallhöfen) erreichen. Im vereinsinternen Finale setzte Lena Moses sich in einem harten Dreisatzspiel mit 21:15,11:21 und 21:11 gegen Debora Caspari durch.
„Prima Leistungen aller Akteure, wir waren gut vorbereitet auf dieses Landesrangliste“, so Trainer Frank Heise