Dollbergen und Inter Burgdorf bleiben auf Aufstiegskurs

Adler Hämelerwald gewinnt Kellerduell gegen TSG Ahlten

HANNOVER-LAND (ma). Deutlich und souverän mit 4:0 setzte sich der TSV Dollbergen 09 am vergangenen Sonntag gegen die TSG Ahlten durch und übernahm aufgrund des besseren Torverhältnisses erneut die Tabellenführung vor Inter Burgdorf. Den Burgdorfern reichte ein knapper 2:1-Sieg bei dem bisher recht heimstarken TSV Engensen II, um den Aufstiegsplatz zu behaupten. Der gastgebende TSV muss nach dieser Niederlage aufpassen, dass er nicht noch nach unten durchgereicht wird, zumal der Sieg eine Woche zuvor gegen den TSV Haimar/Dolgen aufgrund eines nicht spielberechtigten Akteurs nachträglich vom Sportgericht für Haimar gewertet wurde.
Trotz der drei Punkte am „grünen Tisch“ verpasste der TSV Haimar/Dolgen im Spitzenspiel gegen den FC Lehrte II den Sprung auf die Aufstiegsplätze. Mit 0:2 unterlagen sie nicht unverdient gegen die sehr starken Gäste und dürfen sich von daher in den nächsten Begegnungen keinen weiteren Ausrutscher erlauben, wollen sie noch ein Wort im Aufstiegskampf mitreden. Für die Lehrter, mit sechs Punkten Rückstand auf Rang zwei, ist immer noch alles drin, zumal sie gegenüber Haimar noch mit zwei bzw. gegenüber den führenden Teams mit einem Spiel im Rückstand sind. Für den Tabellenfünften Heesseler SV II wird es trotz des knappen 3:2-Erfolges bei den Sportfreunden in Aligse schwer, oben noch einmal mit einzugreifen. Die Begegnung SV Adler Hämelerwald II gegen den FSC Bolzum/Wehmingen wurde ebenso abgesagt wie auch das Spiel zwischen TSV 03 Sievershausen und FC Burgwedel. Spielfrei war die Mannschaft vom 1. FC Burgdorf. Am vergangenen Mittwoch feierte der Tabellenletzte SV Adler Hämelerwald II den ersten Heimsieg in dieser Saison. Im Nachholspiel besiegten die „Adler“ die TSG Ahlten hauchdünn mit 1:0. Durch diesen Sieg hat sich der Gastgeber auf den vorletzten Tabellenplatz verbessert. Für die TSG, die nach dieser erneuten Niederlage auf den letzten Tabellenplatz abgerutscht ist, dürfte es weiterhin ein steiniger Weg werden, um den Klassenerhalt zu schaffen.
Am morgigen Sonntag geht es in der 1. Kreisklasse mit dem 18. Spieltag weiter.
Bereits um 13.00 Uhr stehen sich am Lehrter Hohnhorstweg der gastgebende FC Lehrte II und der Tabellenführer TSV Dollbergen 09 im absoluten Topspiel dieses Spieltags gegenüber. Gewinnt der Gastgeber und Tabellenvierte auch dieses Spiel, dann könnte er den Abstand auf die führenden Teams auf drei Punkte verkürzen und wäre mittendrin im Rennen um einen der beiden Aufstiegsplätze. Sollten sich dagegen die TSVer durchsetzen, dann dürften sie einen der ärgsten Mitkonkurrenten auf lange Sicht hinter sich lassen. Spannung ist auf jeden Fall angesagt. Inter Burgdorf ist gegen den TSV 03 Sievershausen gefordert. Ein Dreier ist Pflicht, um den Aufstiegsplatz zu verteidigen. Die Gäste dagegen können befreit aufspielen. Denn weder nach oben noch nach unten wird sich für die TSVer kaum etwas ändern. Das gilt auch für die beiden Teams vom FSC Bolzum/Wehmingen und Sportfreunde Aligse, die sich von 15.00 Uhr an gegenüberstehen. Spannung pur herrscht dagegen im Abstiegskampf. Hier erwartet das Schlusslicht von der TSG Ahlten den um drei Zähler besser dastehenden 1. FC Burgdorf im Kampf um den Klassenverbleib. Mit einem Auswärtssieg kann der 1. FC den Vorsprung auf sechs Punkte ausbauen und wäre vorerst die größten Probleme los. Die TSG ihrerseits muss ohne wenn und aber etwas Zählbares aus dieser Partie mitnehmen, ansonsten dürfte die Hoffnung, auch in der nächsten Saison noch in der 1. Kreisklasse zu spielen, auf ein Minimum sinken. Das gilt auch für den FC Burgwedel. Nur ein Erfolg über den TSV Haimar/Dolgen würde ein wenig Luft verschaffen. Die Gäste jedoch sind noch mitten im Aufstiegsrennen und werden von daher alles dransetzen, um die wichtigen drei Punkte mit nach Haimar zu nehmen. Im Spiel zwischen dem Heesseler SV II und TSV Engensen II wird sich zeigen, ob der Gastgeber die vielleicht, wenn überhaupt, noch kleine Chance nutzt oben noch einmal mit einzugreifen. Die TSVer dagegen, vor Wochen noch jenseits von Gut und Böse, müssen auf einmal aufpassen, dass sie nicht noch unverhofft in den Abstiegskampf mit einbezogen werden. Spielfrei ist an diesem Wochenende der Tabellenvorletzte SV Adler Hämelerwald II.
Alle Spiele, sofern nicht anders angegeben, werden um 15.00 Uhr angepfiffen.
Am kommenden Mittwoch, 2. April, kommt es dann in einem weiteren Nachholspiel zu der brisanten Paarung zwischen dem FC Lehrte II und Inter Burgdorf. Für die Lehrter innerhalb von drei Tagen das zweite Topspiel gegen eines der führenden Teams. Für die FCer jedoch richtungsweisend, sofern das Spiel am Sonntag gegen den TSV Dollbergen 09 positiv verlief. Auch für Inter gilt: Ein Sieg in Lehrte und ein Mitkonkurrent weniger. Dieses Spiel wird um 19.00 Uhr angepfiffen.