Die „Roten“ gewinnen bei den „Schwarzgelben“

Nur ein Unentschieden gegen den Lokalrivalen 06 Lehrte ließ der spätere Turniersieger FC Lehrte (rechts) zu. Foto: Klaus Depenau (Foto: Klaus Depenau)

FC Lehrte gewinnt „Andreas-Klein-Gedächtnisturnier

Lehrte (mj). Es war einiges los beim „25. Andreas-Klein-Gedächtnisturnier“, das der SV 06 Lehrte in Gedenken an seinen ehemaligen Stürmer der 1. Mannschaft an zwei Tagen in der Lehrter Sporthalle veranstaltete. Über 350 Zuschauer sahen nicht nur spannende Finalspiele, sondern auch interessante Vorrundenspiele der zwölf teilnehmenden Mannschaften. Als Turniersieger ging einmal mehr der FC Lehrte hervor, der das Finale gegen den TSV Germania Arpke mit 2:0 gewann. Dritter wurde der TSV Haimar(Dolgen vor dem SV Yurdumspor Lehrte.
In der Vorrunde der Gruppe A zeigte der FC Lehrte keine Schwächen und gewann alle fünf Begegnungen. Mit 15 Punkten wurden die FCer Vorrundensieger vor dem SV Yurdumspor Lehrte (8 Punkte), SV Ramlingen/ Ehlershausen II (7 Zähler) und SV 06 Lehrte A-Junioren (6 Punkte). Diese vier Teams qualifizierten sich für die Zwischenrunde. Ausscheiden mussten nach der Vorrunde der Gruppe A die Kreisklassenvereine MTV Rethmar (4 Punkte) und der SC Hemmingen/Westerfeld (3 Punkte).
Weitaus spannender ging es in der Vorrunde der Gruppe B zu. Nach 15 Vorrundenbegegnungen qualifizierte sich Arminia Vöhrum (10 Punkte) zusammen mit dem TSV Haimar/Dolgen (9 Zähler), TSV Germania Arpke (8 Punkte) und dem SV 06 Lehrte (7 Zähler) für die Zwischenrunde. Dagegen kam für die Sportfreunde Aligse (4 Punkte) und den FC Neuwarmbüchen (2 Zähler) bereits nach der Vorrunde das Aus.
In den beiden Zwischenrundenstaffeln wurden dann die Platzierungen für die Finalspiele ermittelt. In der Staffel A, die sich aus dem FC Lehrte, TSV Haimar/Dolgen, SV Ramlingen/Ehlershausen II und dem SV 06 Lehrte zusammensetzte, erwischte der Veranstalter SV 06 Lehrte mit dem 3:3 gegen den FC Lehrte einen guten Start. Niederlagen gegen den TSV Haimar/Dolgen (1:2) und die Reserve des SV Ramlingen/Ehlershausen (1:2) ließen den Traum der 06er von einer guten Platzierung platzen, so dass sie als Staffelvierter mit dem Spiel um Platz 7 gegen die eigene A-Juniorenmannschaft vorlieb nehmen mussten. Dagegen zeigte der FC Lehrte nach dem Remis gegen die 06er keine Schwächen mehr und ging nach Siegen gegen SV Ramlingen/Ehlershausen II (5:1) und TSV Haimar/Dolgen mit 7 Punkten vor TSV Haimar/Dolgen (6 Zähler), SV Ramlingen/Ehlershausen (3 Punkte) und SV 06 Lehrte (1 Punkt) als Sieger hervor.
In der Staffel B der Zwischenrunde fehlte dem SV Yurdumspor Lehrte beim abschließenden Zwischenrundenspiel gegen TSV Arminia Vöhrum (5:2) ein Tor, um als Sieger ins Finale einzuziehen. So reichte es bei Punktgleichheit mit dem Zwischenrundensieger TSV Germania Arpke (7 Punkte; 7:2 Tore) nur zum 2. Platz. Dritter wurde der TSV Arminia Vöhrum (3 Punkten; 5:7 Tore) vor den A-Junioren des SV 06 Lehrte (0; 0:7). Im Spiel um Platz 7 hielten sich die 06-Youngster aber schadlos und besiegten ihre 1. Mannschaft nach Penaltyschießen durch Tore von Rene Schindler, Dennis Kalisch und Ahmet Sagir mit 3:0- Toren.
Ebenfalls nach Penaltyschießen wurde das Spiel um Platz 5 entschieden, das der TSV Arminia Vöhrum mit 4:2 gegen die Ramlinger Reserve gewann. Ums Geld ging es dann im Spiel um den dritten Platz zwischen TSV Haimar/Dolgen und SV Yurdumspor Lehrte. Ausschlaggebend für den 4:3-Sieg des TSV Haimar/Dolgen war der gute Start. So führte die Mannschaft aus dem Großen Freien durch Tore von Matthias Henning, Hans-Heinrich Meyer und Dominik Becker schnell mit 3:0-Toren, ehe das Team des SV Yurdumspor Lehrte durch Tore von Sevket Sönmez und Serkan Özdemir auf 2:3 herankam. Doch erhöhte Christian Becker postwendend auf 4:2, ehe der Yurdumspor-Mannschaft durch Sevket Sönmez noch das Tor zum 3:4-Endstand aus Sicht des Kreisklassenvereins aus Lehrte glückte.
So musste sich die Yurdumspor-Mannschaft, die nur knapp das Endspiel verfehlt hatte, als Vierter mit 100 Euro begnügen, während der TSV Haimar/Dolgen als Sieger des kleinen Finales mit 150 Euro nach Hause fahren konnte. Tobias Somnitz hieß der Spieler des FC Lehrte, der das Finale mit seinen beiden Toren zum 2:0- Endspielsieg gegen den TSV Haimar/Dolgen entschied. Als Turniersieger nahm Mannschaftsführer Süleyman Karakaya vom FC Lehrte aus den Händen von Elisabeth Klein und Lehrtes 2. Vorsitzenden Lars Ochsenfahrt nicht nur den „Andreas-Klein-Gedächtnispokal“ entgegen, sondern füllte auch noch die Mannschaftskasse mit einem Preisgeld von 300 Euro auf. Der TSV Germania Arpke wurde als Zweiter noch mit 200 Euro belohnt.