Deutlicher Derbysieg für den MTV Immensen

Rückschlag für den 1. FC Burgdorf im Aufstiegsrennen

HANNOVER-LAND (ma). Am vergangenen Sonntag setzten sich die beiden führenden Teams in der 1. Kreisklasse deutlich durch. Der Tabellenführer TSV Ingeln/Oesselse hatte wie zu erwarten war keine großen Probleme und fertigte das Tabellenschlusslicht vom FC Rethen gleich mit 9:2 ab. Einen unerwartet hohen 8:0-Sieg feierte dagegen der Tabellenzweite MTV Immensen im Nachbarschaftsderby beim TSV Germania Arpke.
Nicht über ein 2:2 kam der Tabellendritte 1. FC Burgdorf beim FC Burgwedel hinaus und büßte dadurch wichtige Zähler im Kampf um die beiden Aufstiegsplätze ein. Es läuft nicht rund beim SC Wedemark. Auch beim TSV Engensen II gab es für das Team um SCW-Coach Sven Havekost nichts zu holen. Am Ende stand eine 3:2-Niederlage zu Buche. Mit dem gleichen Ergebnis setzten sich die Sportfreunde Aligse beim TuS Altwarmbüchen II durch. Die Begegnungen TSV Friesen Hänigsen gegen den TSV Kleinburgwedel und SSV Kirchhorst gegen den MTV Ilten II wurden aufgrund der widrigen Platzverhältnisse abgesagt. Ebenso das Nachholspiel am vergangenen Dienstag zwischen Sportfreunde Aligse und TSV Germania Arpke.
Am morgigen Sonntag geht es, sofern es die Platzverhältnisse zulassen, mit dem 15. Spieltag in der 1. Kreisklasse weiter. Bereits um 10.45 Uhr wird das Spitzenspiel zwischen dem Tabellenführer TSV Ingeln/Oesselse (36 Punkte) und dem Tabellendritten 1. FC Burgdorf (29 Punkte) angepfiffen. Nur mit einem Sieg beim Spitzenreiter haben die Gäste weiterhin eine Chance, um ganz oben dranzubleiben. Verlieren sie dagegen und der Tabellenzweite MTV Immensen (34 Punkte) sollte sich beim Tabellenfünften FC Burgwedel schadlos halten, dürften sich die Burgdorfer so langsam aus dem Auftiegsrennen verabschieden, zumal Ingeln/Oesselse und Immensen noch ein Nachholspiel vor Augen haben. Um 12.00 Uhr wird das Spiel zwischen dem TuS Altwarmbüchen II und dem Schlusslicht FC Rethen angepfiffen. Eine erneute Niederlage der Gäste und der Abstieg in die 2. Kreisklasse rückt immer näher. Das gilt auch für den Tabellenvorletzten SSV Kirchhorst im Heimspiel gegen den TSV Engensen II. Wenn der SSV nicht so langsam punktet, dann wird auch hier die Lage in Kürze fast aussichtslos sein. Der TSV Friesen Hänigsen erwartet morgen Nachmittag den MTV Ilten II. Mit einem Sieg würden sich die Friesen endgültig aus dem Abstiegskammpf verabschieden. Aber auch die Gäste wollen die Chance nutzen und mit einem Sieg den Vorsprung auf die beiden Abstiegsplätze ausbauen. Wiedergutmachung heißt es im Spiel gegen den TSV Kleinburgwedel für den TSV Germania Arpke. Nach der derben Schlappe vom letzten Sonntag wollen sie den Fans zeigen, dass das Spiel gegen Immensen nur ein Ausrutscher war. Gegen den Tabellenvierten dürfte das jedoch keine leichte Aufgabe werden. Nach dem Sieg in Altwarmbüchen wollen die Sportfreunde Aligse gegen den SC Wedemark den nächsten Dreier einfahren und so in der Tabelle weiter nach vorn zu kommen. Sollte das so eintreffen, dann könnte der SCW sogar bis auf Platz 10 abrutschen. Alle Begegnungen, sofern nicht anders angegeben, werden um 14.00 Uhr angepfiffen.