Derby zwischen Heeßel und TSV Burgdorf

Ein Beitrag von Klaus Depenau - Ramlingen empfängt am 1. Oktober den Heeßeler SV

BURGDORFER LAND (kd). Die endgültige Festlegung der Spielansetzungen in der Fußball-Landesliga erfolgt zwar erst am Sonntag, 9. Juli, von 10.00 Uhr an auf dem Staffeltag der Fußball-Landesliga, der in diesem Jahr im Klubhaus des TSV Godshorn stattfindet. Doch wird sich an an den Terminen erfahrungsgemäß nicht mehr viel ändern.
Im Gegensatz zur letzten Saison sind nach dem Abstieg des FC Lehrte jetzt mit dem SV Ramlingen/Ehlershausen, TSV Burgdorf und dem Heeßeler SV nur noch drei Altkreisvereine mit von der Partie in der Landesliga.
Mit dem Oberligaabsteiger HSC Hannover, sowie den vier Bezirksligaaufsteigern STK Eilvese, TSV Godshorn, 1. FC Egestorf/Langreder II und dem HSC BW Tündern sind fünf "Neulinge" am Start, die die frei gewordenen Plätze des Oberligaaufsteigers TuS Sulingen, sowie der vier Absteiger TSV Wetschen, Koldinger SV, FC Lehrte und des MTV Almstedt einnehmen. Bereits der Auftakt hat es in sich, wie die Ansetzungen belegen.
So können am Sonntag, 13. August, von unseren Altkreisvereinen sowohl der Heeßeler SV gegen den TSV Pattensen als auch die TSV Burgdorf mit einem Heimspiel gegen den letztjährigen Vizemeister SV Bavenstedt in die Saison starten. Eine schwere Aufgabe steht dem SV Ramlingen/Ehlershausen bevor, der beim Aufsteiger TSV Godshorn antreten muss.
Am 2. Spieltag genießt der RSE am 20. August Heimrecht gegen die SpVgg Bad Pyrmont, während die TSV Burgdorf beim Oberligaabsteiger HSC Hannover und der Heeßeler SV beim SV B-E Steimbke antreten müssen. Am 3. Spieltag gastiert der SV Ramlingen/Ehlershausen bereits am Sonnabend, 26. August,beim Aufsteiger HSC BW Tündern, während der Heeßeler SV am Sonntag den OSV Hannover zu Gast hat und die TSV Burgdorf zeitgleich den TSV Pattensen erwartet.
Am 4. Spieltag sind alle drei Altkreisvereine am Sonntag im Einsatz. Während der SV Ramlingen/Ehlershausen am 3. September den STK Eilvese erwartet, müssen die TSV Burgdorf zum OSV Hannover und der Heeßeler SV zum VfL Bückeburg reisen. Das erste Altkreisderby findet bereits am Sonntag, 10. September, zwischen dem Heeßeler SV und der TSV Burgdorf statt. Am Sonntag, 1. Oktober, erwartet der RSE den Heeßeler SV. Erst am Sonntag, 12. November, findet von 14 Uhr an das Nachbarschaftsderby zwischen der TSV Burgdorf und dem SV Ramlingen/Ehlershausen statt.
Die Ansetzungen der ersten vier Spieltage in der Landesliga:

1. Spieltag (12./13. August 2017)
SpVgg. Bad Pyrmont - TSV Krähenwinkel/Kaltenweide (Sonnabend)
HSC BW Tündern - VfL Bückeburg (Sonnabend)
FC Eldagsen - 1. FC Germania Egestorf/Langreder II (Sonnabend)
Heeßeler SV - TSV Pattensen (Sonntag)
TSV Godshorn - SV Ramlingen/Ehlershausen
TSV Burgdorf - SV Bavenstedt
OSV Hannover - HSC Hannover
STK Eilvese - SV B-E Steimbke
2. Spieltag (19./20. August)
1. FC Germania Egestorf/Langreder II - TSV Godshorn (Sonnabend)
SV Bavenstedt - FC Eldagsen (Sonnabend)
HSC Hannover - TSV Burgdorf (Sonntag)
SV Ramlingen/Ehlershausen - SpVgg. Bad Pyrmont
TSV Krähenwinkel/Kaltenweide - HSC BW Tündern
VfL Bückeburg - STK Eilvese
SV B-E Steimbke - Heeßeler SV
TSV Pattensen - OSV Hannover

3. Spieltag (26./27. August)
SpVgg. Bad Pyrmont - 1. FC Germania Egestorf/Langreder II (Sonnabend)
HSC BW Tündern - SV Ramlingen/Ehlershausen (Sonnabend)
FC Eldagsen - HSC Hannover (Sonnabend)
Heeßeler SV - OSV Hannover (Sonntag)
TSV Godshorn - SV Bavenstedt
TSV Burgdorf - TSV Pattensen
SV B-E Steimbke - VfL Bückeburg
STK Eilvese - TSV Krähenwinkel/Kaltenweide
4. Spieltag (2./3. September)
1. FC Germania Egestorf/Langreder II - HSC BW Tündern (Sonnabend))
SV Bavenstedt - SpVgg. Bad Pyrmont
HSC Hannover - TSV Godshorn (Sonntag)
SV Ramlingen/Ehlershausen - STK Eilvese
TSV Krähenwinkel/Kaltenweide - SV B-E Steimbke
VfL Bückeburg - Heeßeler SV
OSV Hannover - TSV Burgdorf
TSV Pattensen - FC Eldagsen