Den „Adlern“ fehlen die Krallen

1:2-Niederlage beim TSV Giesen

HÄMELERWALD (de). Damit war nun wirklich nicht zu rechnen. Ausgerechnet bei dem bis zum 15. Spieltag in der Fußball-Bezirksliga 3 auf einem Abstiegsplatz stehenden TSV Giesen erlaubte sich der SV Adler Hämelerwald eine 1:2 (1:1)-Niederlage.
So blieb die Mannschaft von Trainer Lars Bischoff mit 19 Punkten auf dem 8. Tabellenplatz in der Fußball-Bezirksliga 3 stehen, was der Adler-Coach sogleich zum Anlass nahm, die Warnung auszusprechen: „Unser letzter Sieg datiert vom 30. September, als wir den FC Stadtoldendorf mit 2:1 besiegen konnten. Es ist also an der Zeit, dass wir wieder einmal als Sieger den Platz verlassen.“
Beim TSV Giesen fehlten den Hämelerwaldern im Angriff trotz der frühen Führung durch Sören Walther (3.) die Durchschlagskraft. „Zu allem Überfluss hat sich nach unserem rotgesperrten Torjäger Martin Ritter unser zweiter Angreifer Thomas Ecke im Training so schwer verletzt, dass wir im Angriff angesichts fehlender Stürmer improvisieren mussten“, bedauerte Lars Bischoff, dessen Elf in Giesen bereits nach einer Viertelstunde durch Hassan Kawar (15.) den 1:1-Ausleich hinnehmen musste, ehe Ünsal Karadis in der 56. Minute mit einem Freistoß noch der 2:1- Siegtreffer für den TSV Giesen glückte.
Am Sonntag (14 Uhr) führt die Fahrt des SV Adler Hämelerwald zum SV Arnum, der sich nach einem schwachen Saisonstart in den letzten Wochen mit nunmehr 17 Punkten auf den 10. Tabellenplatz verbessern konnte, so dass es für die Hämelerwalder angesichts ihrer Probleme im Angriff schwer sein dürfte, um ihren 1:0-Hinspielsieg zu wiederholen.