Burgdorfs Reserve wird zum Spielball

Absteiger kassierte in zwei Spielen 17 Tore

BURGDORF (de). Weiter zum Spielball der Konkurrenten wird die Mannschaft der TSV Burgdorf II, die bereits als Absteiger aus der Fußball-Bezirksliga 2 feststeht. In ihren letzten beiden Spielen kassierte die Mannschaft von Trainer Egon Möller nicht nur Niederlagen, sondern auch 17 Gegentore, so dass der Tabellenvorletzte nun schon 95 Gegentore auf dem Konto hat.
Sieben davon am Himmelfahrtstag bei der 0:7 (0:2)-Niederlage in einem Nachholspiel beim TV Badenstedt. „Dafür, dass wir ersatzgeschwächt mit nur zehn Spielern auflaufen konnten, haben wir uns ganz achtbar geschlagen“, fand TSV-Trainer Egon Möller trotz der Pleite.
„Heute hatten wir in Vinnhorst wenigstens elf Spieler auf dem Platz. Trotzdem hat meine Mannschaft beim FC Can Mozaik mit 2:10 (2:4) verloren“, ärgerte sich Egon Möller über die Schlappe. Zumal ihn einige langjährige Stammspieler im Stich gelassen hatten, so dass seine Mannschaft neben Torhüter Martin Grimpe erneut mit vier A-Juniorenspieler ergänzt werden musste.
Trotz eines Rückstandes von 0:4 gelang es dem Absteiger aus Burgdorf durch Tore von Benjamin Koukal und Orhan Samast noch bis zur Halbzeitpause auf 2:4 heranzukommen, ehe die TSVer in der 2. Halbzeit völlig zusammenbrachen und noch ein halbes Dutzend an Toren zur 2:10-Niederlage einstecken mussten.