Burgdorfer Schützen feierten ihr Wintervergnügen

André Schulze-Frieling, Julia-Marie Rinne, Jörg Trauthwein, Sylke Jahn und Iris Simanowsky sicherten sich die Preise im Burgdorfer Schützenheim. (Foto: st)
 
Beim Tanzen machten Winterkönigin Iris Simanowsky und ihr Gatte Urs-Uwe eine gute Figur. (Foto: st)

Drei Heikes sicherten sich den Wanderpreis in spannendem Wettkampf

BURGDORF (st). Besonders der Teamwettbewerb zum diesjährigen Wintervergnügen der Burgdorfer Schützengesellschaft von 1593 sorgte am vergangenen Sonnabend im Schützenheim Burgdorf für eine spannende Proklamation und anschließend auch für gute Stimmung unter den Teilnehmern. Wie auch in den letzten Jahren feierten die Burgdorfer Schützen ihr Winterschützenfest am letzten Sonnabend im Januar und es herrschte eine ausgelassene Stimmung bei fetziger Musik, gutem Essen und schwungvollem Tanz.
Das Wintervergnügen findet seit drei Jahren im vereinseigenen Schützenheim statt. Davor wurde noch zusammen mit den Vereinen aus dem Umland, wie Ehlershausen oder Otze, im Veranstaltungszentrum gefeiert. Die Beteiligung war aber nicht mehr so gut, sodass die Kosten dafür zu hoch waren. Daher ist jetzt das Schützenheim wieder die richtige Adresse und Wirtin Elli Schneider mit ihrer Crew versorgte die Schützen wieder klasse.
Vor dem Fest werden die Winterkönige ausgeschossen, dann im Rahmen der Veranstaltung von Schießsportleiterin Silke Hartung und dem 1. Vorsitzenden der Schützengesellschaft, Jörg Hoppe, proklamiert und die Pokale und Wanderpreise verteilt. Geschossen wird mit dem Luftgewehr auf die 10 Meter entfernten Scheiben. Das Besondere bei dem Wettbewerb ist, dass alle Schützen daran teilnehmen können und die Winterkönige beim diesjährigen Schützenfest (25. bis 28. Juni) für das Kreiskönigsschießen qualifiziert sind. Deshalb war die Beteiligung am Schießen auch gut. Silke Hartung war mit den Schießergebnissen auch sehr zufrieden.
Nicht nur bei den Männern, sondern auch bei den Frauen und der Jugend gab es spannende Wettbewerbe mit knappen Entscheidungen. Winterjugendkönigin kann sich jetzt Julia-Marie Rinne nennen, die mit einem 23,0 Teiler vor Niklas Fuchs (36,1) für das beste Ergebnis sorgte. Winterkönigin wurde Iris Simanowsky (16,8) mit nur 0,5 Teilern Vorsprung vor Heike Völger von der Korporation Aue Rosen. Bei den Schützen konnte André Schulze-Frieling am besten zielen und gewann mit 20,9 Teiler vor Cord-Christian Hansen (35,1) die Würde des Winterkönigs 2015.
Bei weiteren Wettbewerben gewann Sylke Jahn die Hirschscheibe mit 16,1 Teilern und Jörg Trauthwein konnte mit einem Gesamtteiler von 39,4 die Glücksscheibe abschießen. Richtig dramatisch war das Ergebnis beim Teamwettbewerb, denn die acht teilnehmenden Mannschaften waren nur wenige Teiler voneinander entfernt. Besonders zwischen Platz 1 und 3 war nur ein Abstand von 6,2 Teiler. Die drei Heikes von den Aue Rosen machten aber letztlich als Titelverteidiger das Rennen und konnten den Wanderpreis mit 296,9 Teilern in Empfang nehmen. Gemeint sind Heike Völger, Heike Duensing und Heike Helbing, die hauchdünn vor dem Club Germania mit Christian Kupisch, Jörg Neitzel und Harald Hasse (298,0) ins Ziel einliefen. Auf dem 3.Platz landete die Damenabteilung mit Margot Furche, Gisela Kappenberg und Sylke Jahn.
Nach der Proklamation heizte das DJ-Party-Team mit Marcus und John mit fetzigen Rhythmen das Schützenheim auf und besonders die Gewinner hatten allen Grund zum Feiern. Aber auch die anderen Schützinnen und Schützen, verstärkt durch Besucher, denn das Wintervergnügen ist für alle Burgdorfer und nicht nur die Schützen gedacht, schwangen das Tanzbein und vergnügten sich bis in die tiefe Nacht.
Die nächsten Termine der Burgdorfer Schützen stehen erst im März auf dem Programm. Am 7. März findet der Kreiskönigsball im Veranstaltungszentrum/Stadthaus in Burgdorf statt. Am 15. März wird die Kreisdelegiertentagung in Burgdorf durchgeführt und vereinsintern wird am 18. März das Henne-Pokal-Schießen ein weiterer Termin im Schützenkalender sein.