Burgdorfer Recken testen gegen starke Konkurrenten

Die Neuzugänge der Recken, Malte Semisch, Trainer Jens Bürkle, Erik Schmidt und Morten Olsen, mit neuen Trikots wollen sich für den Saisonstart in Form bringen. (Foto: st)

Teilnahme am Erima-Cup soll die Mannschaft weiterbringen

BURGDORF (st). Die TSV Hannover-Burgdorf erwartet beim Erima-Cup ab Sonnabend, 8. August, starke Konkurrenz und damit eine echte Herausforderung eine Woche vor dem Pflichtspielstart. Trainer Jens Bürkle ist bisher mit der Entwicklung seiner Mannschaft sehr zufrieden, auch wenn die Vorbereitungszeit bisher nur etwa vier Wochen alt ist. Am kommenden Wochenende soll sein Team zeigen, in welcher Verfassung es ist und die einzelnen Spieler sollen ihre Form offenlegen. Dann wird Bürkle sich für Stammspieler entscheiden und kann am Pokalwochenende in Hildesheim hoffentlich mit einer schlagkräftigen Truppe punkten.
Die Recken vom Handballbundesligisten TSV Hannover-Burgdorf fiebern dem Saisonstart entgegen. Am Wochenende 15./16. August steht die 1.Runde im DHB-Pokal auf dem Programm und am 22. August wird um 19 Uhr das erste Saisonspiel in der Swiss Life Hall gegen Frisch Auf Göppingen angepfiffen. Am kommenden Wochenende steht aber zunächst die Generalprobe auf dem Vorbereitungsplan von Neutrainer Bürkle und die hat es in sich.
Am 8. und 9. August rockt der Erima-Cup die Messehalle 7 an der Bürgerweise in Bremen und das Teilnehmerfeld ist erlesen: Champions-League-Gewinner SG Flensburg-Handewitt, Cup-Verteidiger MT Melsungen, Meisterschaftsaspirant Rhein-Neckar Löwen und die TSV Hannover-Burgdorf stehen sich im wohl besten Bundesliga-Vorbereitungsturnier Deutschlands gegenüber.
Gestartet wird das Turnier am Sonnabend, 8. August, ab 14 Uhr mit der Partie des aktuellen Champions-League-Gewinners Flensburg gegen die MT Melsungen. Dann wird um 16 Uhr die Begegnung der Recken gegen die Rhein-Neckar Löwen angepfiffen. Die Löwen kämpften im packenden Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem THW Kiel um die Meisterkrone in der Spielzeit 2014/2015 in der stärksten Liga der Welt und erfüllen mit ihrer Flügelzange mit den deutschen Nationalspielern Patrick Groetzki und Uwe Gensheimer höchste internationale Ansprüche. Auch in der in zwei Wochen startenden Saison gehören die Löwen wieder zu den Favoriten um die Meisterschaft.
Für die TSV-Spieler um Torge Johannsen wird es darum gehe,n sich achtbar aus der Affäre zu ziehen und eine gute Frühform an den Tag zu legen. Bisher ist ihnen in den sechs Bundesligajahren noch kein Sieg gegen die Löwen gelungen, aber dadurch ist es auch ein gutes Testspiel unter Wettkampfbedingungen und Bürkle kann seine Spieler nochmal auf Herz und Nieren testen und ihre Konkurrenzfähigkeit gegenüber starken Mannschaften beurteilen.
Die beiden Favoriten des Erima-Cups gehen sich mit den ersten Begegnungen im Halbfinale aus dem Weg, aber auch die MT Melsungen und die TSV werden nicht zu unterschätzen sein. Das Endspiel findet dann am Sonntag, 9. August, um 16 Uhr statt. Vorher wird um 14 Uhr die Partie um den dritten Rang ausgetragen.
Egal, ob Finale oder kleines Finale, die Recken werden, wie auch die anderen drei Mannschaften, das Turnier in Bremen zur Saisonvorbereitung sehr ernst nehmen. Zudem ist es der letzte Härtetest für die Bürkle-Schützlinge und jetzt können noch letzte Aufschlüsse für einen Feinschliff in der nächsten Trainingswoche gewonnen werden. Wenn die Saison erstmal gestartet ist, ist das Pflichtspielprogramm sehr eng terminiert. Im September warten schon sechs Begegnungen auf Martin Ziemer und seine Mitspieler und da werden von den Akteuren schon Höchstleistungen geboten werden müssen.