Bezirksliga 2 erhält ein völlig anderes Gesicht

Acht Klubs aus Hannover spielen in der Bezirksliga 2

BURGDORFER LAND (kd). Auch in der kommenden Saison darf sich die Fußball-Bezirksliga 2 mit dem Renommee schmücken, dass ihre 16 Mannschaften von weiten Anfahrtsstrecken verschont bleiben. Daher ist es nachvollziehbar, dass viele Vereine, die in den Parallelstaffeln 1, 3 und 4 am Punktspielbetrieb teilnehmen, durchaus neidisch auf die Zusammensetzung der Bezirksliga 2 blicken.
Allerdings hat sich die Zusammensetzung durch gleich sieben Neulinge doch erheblich verändert. Eine der neuen Mannschaften ist die SG Letter 05, die bisher in der Bezirksliga 1 spielte und nun wieder in die Staffel 2 aufgenommen wurde. Dafür wurde TSV Mühlenfeld in die Liga 1 und Germania Grasdorf von der Liga 2 in die Bezirksliga 3 versetzt, die zum großen Teil mit Vertretern aus Schaumburg und der Region Hannover besetzt ist. Die meisten Aufsteiger gehen in der Bezirksliga 2 an den Start, so dass es zu vielen Nachbarschaftsduellen kommt.
Neben der SG Letter 05 wurde auch der Nachbar TuS Garbsen als Absteiger aus der Landesliga in die Liga 2 eingereiht. Mit dem FC Stern Misburg, Borussia Hannover, Mellendorfer TV, SV Adler Hämelerwald, und TSV Luthe gehen in der Bezirksliga 2 mit fünf Mannschaften die meisten Aufsteiger an den Start.
Die Bezirksliga 2 wird sich daher in der am 6./7. August beginnenden Punktspielrunde aus folgenden 16 Vereinen zusammensetzen;
TSV Godshorn, Niedersachsen Döhren, TSV Bemerode, TSV Stelingen, SV Ramlingen/Ehlershausen II, SV Iraklis Hellas, Mühlenberger SV, FC Can Mozaik Hannover, TuS Davenstedt, SG Letter 05 (Bezirksliga 1), TuS Garbsen (Absteiger), FC Stern Misburg, Borussia Hannover, Mellendorfer TV, SV Adler Hämelerwald und TSV Luthe (alle Aufsteiger).