Benefizspiel für einen verdienten Handballer

„Ein Abend für Kalle“: Erinnerung an Karl-Heinz Oelkers

LEHRTE/BURGDORF (st). Die Handballer des Lehrter SV und der TSV Burgdorf haben unter dem Motto „Ein Abend für Kalle“ ein Benefizspiel organisiert, um an Karl-Heinz Oelkers zu erinnern, der mit seinem großen ehrenamtlichen Einsatz sowohl bei der TSV als auch beim LSV geholfen hat, den Handball voranzubringen. Der Erlös aus der Veranstaltung soll für die Ausbildung der beiden Söhne Björn und Sascha zur Verfügung gestellt werden.
Karl-Heinz Oelkers war am 5. Juli im Alter von 57 Jahren nach kurzer schwerer Krankheit gestorben und hinterlässt zwei Söhne und seine Ehefrau Christiane. Der Handballer durch und durch hatte in Lehrte zahlreiche Positionen im Vorstand und war für alle Handballer immer Ansprechpartner. Auch bei der TSV Burgdorf, wo sein Sohn Björn im Tor der Bundesliga-A-Jugend stand, half er wo er konnte und war bei den Spielen als Hallensprecher tätig. Oelkers hinterlässt eine große Lücke in der Handballfamilie, denn seine Fröhlichkeit und Hilfsbereitschaft beeindruckten.
Für Freitag, 5. August, ab 20.15 Uhr haben Lutz Ewert, der Trainer der Oberligamannschaft des Lehrter SV und Carsten Schröter, Jugendtrainer der TSV Burgdorf deshalb eine besondere Veranstaltung organisiert. In der Lehrter Sporthalle an der Schlesischen Straße wird es eine Partie zwischen der Bundesliga-A-Jugend der TSV und einem Team aus aktuellen und ehemaligen Spielern des Lehrter SV geben. Beide Mannschaften wollen den Zuschauern etwas bieten und an „Kalle“, wie ihn seine Freunde nannten, erinnern.
In der TSV-A-Jugend wird auch Oelkers Sohn Björn spielen und bei den Lehrtern Sascha auflaufen. Beide Söhne sind noch in der Ausbildung und können jede Unterstützung gebrauchen. Der Erlös des Spieles, bei dem auch für das leibliche Wohl gesorgt, ein Getränkestand und der Grillstand in Betrieb sind, soll für die Ausbildung der beiden Söhne verwendet werden.
„Kalle wird uns in Zukunft sehr fehlen“, fasste LSV-Trainer Lutz Ewert zusammen: „Er hinterlässt eine große Lücke sowohl menschlich, als auch als Initiator ganz vieler Aktionen. Wir hoffen, dass viele Leute kommen werden, um sich noch einmal von ihm zu verabschieden.“ Auch der Hauptvorstand des Lehrter SV hat sich für diese Begegnung angesagt und der Vorsitzende Frank Prüße wird unter den Zuschauern sein.