Beim MTV Ilten brachen alle Dämme

Iltener gingen beim Aufsteiger mit 0:7 unter

ILTEN (de). Mit dem MTV Ilten ist derzeit kein Staat zu machen. So präsentierte sich die Mannschaft von Trainer Ralf Rohden bei ihrer 0:7 (0:1)-Heimniederlage gegen den VfB Bodenburg nicht wie ein Bezirksligist.
Allerdings trugen zwei rote Karten für die Iltener Spieler Chris Bawey (30.) wegen grober Unsportlichkeit und für Niklas Rohden (67.) wegen Foulspiels entscheidend dazu bei, dass die Iltener eine so deutliche Niederlage kassierten. „Die zweite rote Karte hat uns das Genick gebrochen“, fand dann auch Iltens Coach Ralf Rohden, der mit etlichen Entscheidungen des Schiedsrichters nicht einverstanden war. So hatte der Aufsteiger nach den Feldverweisen für die Iltener Spieler leichtes Spiel, um durch Treffer des vierfachen Torschützen Steve Pasenow (41. mit Foulelfmeter, 65. 77. und 80.), Ulf Stürmer (52.), Jonas Marsolin (68.) und Nico Raulfs (83.) zu einem 7:0- Kantersieg zu kommen.
Am Sonntag muss die personell arg gebeutelte Iltener Mannschaft beim Landesligabsteiger TuSpo Schliekum versuchen, wieder in die Erfolgsspur zu kommen. Doch wird dies beim Tabellensiebten mit einer ersatzgeschwächten Mannschaft nicht so einfach werden, zumal die Schliekumer am Sonntag mit einem 4:1-Sieg beim Tabellenvierten SC Harsum zu überzeugen wussten.