Beim Marktspiegel-Cup und -Pokalturnier kämpfen 28 Mannschaften um Prämien von 4.000 Euro

Ein Beitrag von Klaus Depenau - Volkswagen Automobile Region Hannover sorgen mit ihrer Unterstützung für ein einmaliges Event

BURGDORFER LAND (kd). Zwei Wochen müssen sich die Fuߟballfreunde noch gedulden, ehe am Montag, 21. Juli, bei einem der gröߟten Fuߟball-Turniere der Region der Startschuss für den diesjährigen Marktspiegel-Cup und das Marktspiegel-Pokalturnier fällt. 28 Mannschaften von der Kreisklasse bis hin zur Landesliga kämpfen nicht nur um Pokalehren, sondern auch um Preisgelder von insgesamt 4.000 Euro. Damit ist das von Volkswagen Automobile Region Hannover GmbH und dem Autohaus Lehrte gesponserte Turnier das mit Abstand höchst dotierteste Turnier der Region.
Um die Chancengleichheit der teilnehmenden Mannschaften zu wahren, wurde an dem nun schon seit Jahren praktizierten System festgehalten, einen Marktspiegel-Cup mit acht Mannschaften auszutragen, an dem nur Mannschaften teilnehmen, die auf Bezirksliga- oder Landesligaebene spielen.
Parallel dazu wird der Marktspiegel-Pokal ausgetragen, an dem an fünf Spielorten insgesamt 20 Mannschaften aus der Kreisklasse und Kreisliga um die Finalteilnahme kämpfen.
Bei diesem gröߟten Saison-Vorbereitungsturnier für Kreismannschaften kämpfen 20 Mannschaften in fünf Vorrundengruppen um den Einzug in das Finale. Spieltage und Spielorte der Vorrundenspiele sind sind am Montag, 21. Juli; Mittwoch, 22. Juli, und Donnerstag, 24. Juli, die Anlagen des 1. FC Burgdorf, des TSV Friesen Hänigsen, des TSV Kleinburgwedel, des SV 06 Lehrte und des TSV Haimar/Dolgen.
Die fünf Gruppen setzen sich aus folgenden Mannschaften zusammen:
Gruppe A (Spielort 1. FC Burgdorf): 1. FC Burgdorf, Hertha Otze, Heeߟeler SV II, Inter Burgdorf.
Gruppe B (Spielort TSV Friesen Hänigsen): TSV Friesen Hänigsen, SC Wedemark, Mellendorfer TV, TSV Engensen II.
Gruppe C (Spielort TSV Kleinburgwedel): TSV Kleinburgwedel, TSV Wettmar, SV Fuhrberg, TSV Engensen I.
Gruppe D (Spielort SV 06 Lehrte): 06 Lehrte, Yurdumspor Lehrte, MTV Ilten II, TSV Höver.
Gruppe E (Spielort TSV Haimar/Dolgen): TSV Haimar/Dolgen, SuS Sehnde, MTV Rethmar, FSC Bolzum/Wehmingen
Das Eröffnungsspiel in jeder Gruppe beginnt jeweils um 18.00 Uhr, das zweite Spiel um 19.30 Uhr. Die Spielzeit beträgt jeweils 2 mal 35 Minuten. Die fünf Gruppensieger werden nicht nur mit einer Prämie von jeweils 100 Euro belohnt, sondern erreichen neben den drei besten Gruppenzweiten das Viertelfinale, das am Montag, 28. Juli, ab 18.00 Uhr an auf den Anlagen von Hertha Otze und dem FSC Bolzum/Wehmingen ausgetragen wird.
Die vier Viertelfinalsieger qualifizieren sich für das Halbfinale, das am Mittwoch, 30. Juli, ab 18.00 Uhr beim TSV Friesen Hänigsen stattfindet. Die Sieger erreichen das Endspiel des Marktspiegel-Pokals, das am Sonnabend, 2. August, ab 16.00 Uhr in der Marktspiegel-Arena der TSV Burgdorf über eine Spielzeit von 2 mal 45 Minuten ausgetragen wird. Der Gewinner erhält neben dem Marktspiegel-Pokal eine Prämie von 700 Euro, während die unterlegene Mannschaft noch mit 400 Euro belohnt wird.
Die Eintrittskarten für den Marktspiegel-Pokal und den Marktspiegel-Cup betragen für Erwachsene drei Euro, ermäߟigt 1,50 Euro.
Beim Marktspiegel-Cup
geht es um viel Geld
Spannend verspricht in diesem Jahr der Ausgang beim Marktspiegel-Cup zu werden. Zwar nimmt mit dem SV Adler Hämelerwald eine Mannschaft bei dem höherklassigen Turnier teil, die normalerweise als Kreisligist am Marktspiegel-Pokalturnier teilnehmen müsste. Doch zählte bei der Festlegung der teilnehmenden Mannschaften der SV Adler Hämelerwald noch als Bezirksligist zu den Mannschaften auf Bezirksebene, ehe er am letzten Spieltag noch vom Abstieg in die Kreisliga überrascht wurde.
Trotzdem wartet der Marktspiegel-Cup in diesem Jahr mit einem Novum auf. Erstmals nimmt die Landesligamannschaft vom SV Ramlingen/Ehlerhausen am Turnier teil. Auch die 2. Mannschaft der Ramlinger zählt als Bezirksligist zu den Teilnehmern, so dass sich der RSE gute Chancen ausrechnen kann, bei der Verteilung der Prämien nicht leer auszugehen.
Spielorte bei dem Marktspiegel-Cup sind in den Vorrunden die Anlagen des Heesseler SV und des SV Adler Hämelerwald. Die Vorrundenspiele über eine Spielzeit von 2 mal 35 Minuten finden am Montag, 21. Juli; Donnerstag, 24. Juli, und am Montag, 28. Juli, statt. Der Anstoߟ der Spiele in der Gruppe A in Heeߟel ist um 18.30 Uhr, während die zweite Partie um 20.00 Uhr unter Flutlicht angepfiffen wird.
Die Heeߟeler Gruppe setzt sich aus dem Heesseler SV I, SV Ramlingen/Ehlershausen I, TuS Altwarmbüchen und dem MTV Ilten zusammen.
In der B-Gruppe, die in Hämelerwald ihre Spiele austrägt, sind die Anstoßzeiten auf 18.15 Uhr und 19.45 Uhr festgesetzt. Diese Gruppe setzt sich aus der TSV Burgdorf, FC Lehrte, SV Ramlingen/Ehlershausen II sowie dem SV Adler Hämelerwald zusammen.
Die beiden Gruppensieger, die für den Staffelsieg jeweils 100 Euro erhalten, spielen am Donnerstag, 31. Juli, gegen den jeweiligen Zweiten der Gruppen in ܜberkreuzspielen die Finalteilnehmer aus. Im Eröffnungsspiel trifft ab 18.00 Uhr der Sieger der Gruppe B auf den Zweiten der A-Gruppe.
Um 19.30 Uhr trifft der Sieger der Gruppe A auf den Zweiten der Gruppe B. Beide Halbfinalspiele finden in der Marktspiegel-Arena der TSV Burgdorf statt. Genauso wie die Finalspiele, die am Sonnabend, 2. August, über eine Spielzeit von zwei mal 45 Minuten ausgetragen werden.
Zuerst geht es ab 14.00 Uhr im Spiel der Halbfinalverlierer um den dritten Platz, der mit 400 Euro dotiert ist. Der Verlierer dieses "kleinen Finales" wird noch mit 200 Euro honoriert.
Dem Spiel um Platz 3 schlieߟt sich um 16.00 Uhr das Endspiel um den Marktspiegel-Pokal an, ehe es danach im Endspiel der Halbfinalsieger um den Marktspiegel Cup ab 18.00 Uhr nicht nur um Ruhm und Ehre geht. So erhält der Sieger des Marktspiegel-Cups immerhin 1.000 Euro, während der Verlierer noch mit 600 Euro nach Hause fahren kann.