Beim MARKTSPIEGEL-Cup hatten zum Auftakt MTV Ilten und FC Lehrte das Nachsehen

Zahlreiche Zuschauer im „Adlerhorst“ verfolgten die ersten beiden Begegnungen im MARKTSPIEGEL-Cup. (Foto: Kamm)
 
Artistisch setzt Martin Ritter (Mitte) zum Schuss an. (Foto: Kamm)

Landesligist TSV Burgdorf war im Spiel gegen die Lehrter zu dominant

HÄMELERWALD (de). Mit zwei Spielen der Gruppe B wurde der diesjährige MARKTSPIEGEL-Cup in Hämelerwald eröffnet, der zum Leidwesen des Veranstalters unter den schlechten Witterungsbedingungen litt. Dennoch fanden sich 150 Zuschauer am Eröffnungstag ein, um bei den Spielen zwischen dem Gastgeber SV Adler Hämelerwald und dem MTV Ilten sowie bei der Partie zwischen der TSV Burgdorf und dem FC Lehrte mit dabei zu sein. Dabei wurden die favorisierten Teams vom SV Adler Hämelerwald beim 3:0-Sieg über eine kombinierte Auswahl des MTV Ilten sowie die TSV Burgdorf beim 5:0 Sieg über den FC Lehrte ihrer Favoritenrolle gerecht, der in diesem Jahr nach einem neuen Modus ausgetragen wird und an dem nur Vereine teilnehmen, die auf Bezirks- und Landesebene spielen.

SV Adler Hämelerwald - MTV Ilten 3:0 (0:0)

Eine Halbzeit lang wusste sich im Duell der Bezirksligisten SV Adler Hämelerwald und dem MTV Ilten die von Trainer Michael Spiegel betreute Iltener Auswahl aus Bezirksliga- und Nachwuchsspieler zu wehren, ehe sie noch in der verkürzten Spielzeit von zwei mal 35 Minuten mit 0:3 0:0) das Nachsehen hatte. „Meine Mannschaft hat eine Halbzeit lang gut mithalten können. Mit der Leistung meiner A-Juniorenspieler bin ich trotz der Niederlage mehr als zufrieden“, fand Michael Spiegel. So kamen von der Bezirksligamannschaft mit den Innenverteidigern Maximilian Belka und Marcel Grebe nur zwei Stammspieler der ersten Mannschaft zum Einsatz. „Alle anderen Spieler unserer Bezirksligamannschaft, die zuvor über das Wochenende an einem dreitägigen Trainingslager in Bad Zwischenahn teilgenommen haben, haben wir nicht eingesetzt, da wir sie schonen wollten“, sagte der MTV-Trainer.
Sein Hämelerwalder Trainerkollege Lars Bischoff sprach hingegen von einer einseitigen Begegnung, in der es seine Mannschaft bereits in der 1. Halbzeit versäumt habe, ein Tor vorzulegen. So traf Marcel Knappe in der 20. Minute nur den Pfosten. Besser machten es dann in der 2. Halbzeit Julian Olschar (43.) nach Eingabe von Martin Ritter, Adam Hass (56.) mit einem Schuss aus der Drehung, sowie Stavros Paraskevopoulos (69.) nach Zuspiel von Julius Olschar, die mit ihren Toren zum 3:0- Sieg die besten Voraussetzungen für das Erreichen des Halbfinales sorgten.
Adler Hämelerwald: Pröve - Stefan Ecke (51. Rissmann), Dralle, Koster, Julien McAuley - Julius Olschar, Schott, Schröder, Knappe (45.) Hass) - Paraskevopoulos - Ritter.
MTV Ilten: Rau - Goslar, Belka, Grebe, Bürger (36. Köhler) - Engling, Franke (45. Imiolczyk), Satirson - Busse, Schultz (45. Sennholz) - Mustafa Tomen (36. Frank Schiemann).

TSV Burgdorf - FC Lehrte 5:0 (2:0)

Vor wenig Probleme wurde die TSV Burgdorf in der zweiten Begegnung des Abends beim 5:0 (2:0)-Sieg gegen den FC Lehrte gestellt. „Wir waren vom Anpfiff an spielbestimmend und haben nicht eine einzige Torchance des Gegners zugelassen“, stellte Burgdorfs Trainer Volker Herfort fest, der sich ein wenig mehr Gegenwehr von dem klassentieferen Bezirksligisten aus Lehrte erhofft hatte. Statt dessen lief das Spiel vom Anpfiff an nur in eine Richtung auf das Tor des Gegners. Bereits in der 1. Halbzeit hatten die TSVer durch die Tore von Marc Omelan (22.) und Patrick Heldt (28.) mit einer 2:0- Führung die Weichen auf Sieg gestellt. Die Dominanz der Burgdorfer setzte sich auch in der 2. Halbzeit fort, als sie aus einer Vielzahl von Möglichkeiten noch drei Tore durch Fabian Hoheisel (40.), Michael Duraj (46.) und Marc Omelan (58.) zum 5:0-Sieg erzielten. „Das war nichts, was wir heute gezeigt haben“, gab Lehrtes Trainer Willi Gramann zu, der in dem Fehlen von Spielern wie Antonio Marotta, Gerome Völger oder Michael Fitzner die Hauptursache in der deutlichen Schlappe sah. Für den FC Lehrte besteht bereits am Dienstag, 7. August, von 19 Uhr an Gelegenheit, in der 1. Runde des Bezirkspokals Revanche für die Niederlage zu nehmen, wo die FCer auf den Landesligisten TSV Burgdorf treffen.
TSV Burgdorf: Kaffeya - Yüksel, Nnane, Yeboah (46. Fabian Hoheisel), Jackowski - Redemann, Michael Duraj (55.Marvin Omelasn), Heldt, Michael Duraj (50. Reinecke) - Ehlert, Marc Omelan.
FC Lehrte: Dubberke - Oruc (10. Ömer Erdogan), Pawlowski, Obst, Denecke - Hassan Erdogan (55. Triebe), Neumärker (20. Djanovic), Kretzschmar, Khalki, Adigücel - Shamo.
Der zweite Spieltag der Gruppe B findet am Freitag, 20. Juli, wiederum in Hämelerwald mit den Begegnungen zwischen SV Adler Hämelerwald - FC Lehrte (18 Uhr) und TSV Burgdorf - MTV Ilten (19.30 Uhr) statt.
Bereits am morgigen Donnerstag kommt es auf der Anlage des 1. FC Burgdorf in der Gruppe A am zweiten Spieltag zu den Partien zwischen dem Heesseler SV und TuS Altwarmbüchen (18 Uhr) sowie zwischen dem TSV Engensen und TSV Burgdorf II (19.30 Uhr).