Beim „Adler“-Turnier entschied das Torverhältnis den Sieg

TSV Burgdorf konnte seinen Pokalsieg verteidigen

HÄMELERWALD (de). Für einen spektakulären Auftakt der Fußball-Hallensaison sorgte der SV Adler Hämelerwald, der vor insgesamt 300 Zuschauern mit einem aus elf Mannschaften besetzten zweitägigen Turnier in der Hämelerwalder Sporthalle am Riedweg die diesjährigen Hallensaison eröffnete.
Am Ende lagen nach einer dramatischen Endrunde mit der TSV Burgdorf, FC Lehrte und dem TSV Hohenhameln drei Mannschaften mit jeweils 12 Punkten gleichauf, so dass das Torverhältnis den Ausschlag über den Turniersieg des mit insgesamt 750 Euro dotierten 3 T-Cup 2013 geben musste. In dem Kopf-an-Kopfrennen des Dreigestirns erwies sich Pokalverteidiger TSV Burgdorf als das cleverste Team, wobei die TSVer den Vorteil besaßen, dass sie im abschließenden 15. Endrundenspiel gegen den TSV Schwicheldt wussten, dass ein Sieg mit fünf Toren Differenz den Turniersieg bringen würde. Am Ende sprang sogar ein 10:0-Sieg für die TSV Burgdorf heraus, so dass die Mannschaft von Trainer Volker Herfort nicht nur ihren Pokalsieg verteidigen konnte, sondern aus den Händen von Drei-T-Buildings-Geschäftsführer Jens Theuner neben dem Wanderpokal auch noch eine Siegprämie von 400 Euro in Empfang nehmen konnte.
FC Lehrte verschläft Turniersieg
Sehr zum Verdruss des FC Lehrte, der als Zweiter aber noch 200 Euro in Empfang nehmen konnte. Dabei hatte es der FC Lehrte nach dem 4:2-Endrundensieg über die TSV Burgdorf selber in der Hand, sich als Turniersieger feiern zu lassen. Ein Remis im drittletzten Endrundenspiel gegen den TSV Hohenhameln hätte den FCern für den Turniersieg gereicht. Doch Zwei-Minutenstrafen für David Müller und Helmut Kezer trugen mit dazu bei, dass der FC Lehrte trotz einer Aufholjagd gegen den TSV Hohenhameln mit 4:5 den Kürzeren zog und damit den Turniersieg verspielte. Für den TSV Hohenhameln reichte es trotz des Sieges mit 12 Punkten nur zum 3. Platz, der noch mit 100 Euro belohnt wurde, während der Vierte Adler Hämelerwald noch 50 Euro erhielt.
Adler erreichen Endrunde
Für die gute Nachricht beim zweitägigen Fußball-Hallenturnier des SV Adler Hämelerwald hatte bereits am 1. Turniertag die 1. Adler-Mannschaft mit der Qualifikation für die Endrunde des Hallenturniers um den 3 T-Cup 2013 gesorgt. Da sich das Bezirksligateam von Trainer Peter Wedemeyer im Eröffnungsspiel der Gruppe B eine 1:3-Niederlage gegen den TSV Hohenhameln leistete, standen die „Adler“ gleich im zweiten Spiel gegen den SV 06 Lehrte unter Druck. Doch bewies der Gastgeber unter dem Beifall seiner zahlreichen Anhänger Nervenstärke und setzte sich gegen 06 Lehrte mit 4:0 durch. Weitere Siege gegen TSV Schwicheldt und Bildung Peine folgten, so dass sich der SV Adler Hämelerwald mit neun Punkten hinter dem TSV Hohenhameln (12 Zähler) zusammen mit dem TSV Schwicheldt (6 Punkte) für die Endrunde qualifizieren konnten, während Bildung Peine (3 Punkte) und der enttäuschende Kreisligist SV 06 Lehrte (0 Punkte) bereits nach der Vorrunde ausscheiden mussten.
Die Vorrunde der Gruppe A stand im Zeichen der klassenhöchsten Teams von der TSV Burgdorf und dem FC Lehrte. Als Gruppensieger ging der FC Lehrte (13 Punkte) vor der TSV Burdorf (12) hervor. Als drittes Team schaffte der SV Yurdumspor Lehrte mit 8 Punkten den Sprung in die Endrunde, während für Eintracht Dungelbeck (7 Punkte), Adler Hämelerwald II (3 Punkte) und TSV Sievershausen (0 Punkte) bereits nach der Vorrunde Schluss war. Mit nahezu allen Lokalmatadoren waren am zweiten Turniertag somit die Voraussetzungen gegeben, dass für Budenzauber unter dem Hallendach gesorgt war.