Bei Eintracht steht Fairness an erster Stelle

Die Mannschaft des TSV Eintracht Obershagen: oben v.l. Betr. R. Siebert, Y. Lahmann, K. Stadelmann, N. Heimers, M. Müller, J. Rohde, M. Savucca, M. Böhler, K. Ben Mehrez, M. Meier, 1. Vorsitzender A. Bukoll, Schatzmeister W. Schmucker; unten v.l. Trainer V. Jacob, S. Schecker, A.Hentschel, J. Röscher, T. Gökce, J. Schäfer, F. Gökce. Es fehlen: S. Kluge, M. Meinecke, M. Winkelmann, Chr. Klose, P. Kohlmeyer, F. Özden und M. Finke. (Foto: Helmut Steinseifer)

TSV Obershagen will sich erst einmal festigen

OBERSHAGEN (stei). Die TSV Eintracht Obershagen wird jetzt im zweiten Jahr von Volker Jacob trainiert und hat in der vergangenen Saison in der 2. Kreisklasse einen guten 7. Tabellenplatz erreicht. Die junge Mannschaft muss sich für die neue Saison aber erst finden und festigen.
Zwei Spieler, Torwart Domenik Jost und Christian Ruthe, haben den Verein verlassen. Die Neuzugänge M. Meier, als neuer Torwart, J. Lahmann und K. Ben Mehrez sollen den Verein verstärken. „Ein Platz oberhalb des letztjährigen 7. Tabellenplatzes wäre auf jeden Fall als Erfolg zu werten“, meint Trainer Volker Jacob. Für die Saisonvorbereitung sind neben den Spielen des MARKTSPIEGEL Pokals zwei Testspiele, am 9. August gegen Engensen II und am 16. August gegen Heessel II, geplant.