Altwarmbüchen will mit Siegen oben dran bleiben

TuS Altwarmbüchen will Favoritenrolle gerecht werden

ALTWARMBÜCHEN (de). Mit den Schlusslichtern der Fußball-Bezirksliga 2 hat es derzeit der TuS Altwarmbüchen zu tun. So gastiert der Tabellenfünfte der Fußball-Bezirksliga 2 am Sonntag (14 Uhr) beim MTV Engelbostel/Schulenburg, der als Tabellenvierzehnter einen der Abstiegsplätze belegt.
Die Engelbosteler haben viel von ihrer Spielstärke der vergangenen Jahre eingebüßt. So brachten sie es in sieben Heimspielen als schwächste Heimmannschaft fertig, nur einen Sieg zu erzielen. Kein Wunder, dass der MTV auf einem der Abstiegsplätze steht. Dass die Begegnung bei dem Abstiegsaspiranten aber kein Selbstläufer wird, bekamen die Altwarmbüchener am Sonntag bereits bei ihrem 3:1 (1:1)-Sieg über die Reserve des TSV Havelse zu spüren.
„Heute hat nur das Ergebnis gezählt“, freute sich Kotrainer Markus Rang nach dem Sieg seines TuS Altwarmbüchen über den Tabellenvorletzten TSV Havelse II. Allerdings taten sich die Altwarmbüchener trotz des frühen Führungstreffer von Florian Beck (19.) recht schwer, wie der 1:1-Ausgleichstreffer durch Kushtrim Smajlaj (43.) beweist. Für die Entscheidung zu Gunsten des TuS Altwarmbüchen sorgte Shahin Amany mit seinen beiden Toren in der 65. und 70. Minute zum 3:1. „Danach war das Spiel gelaufen“, freute sich Markus Rang über drei wichtige Punkte, an denen auch TuS-Keeper Christian Brehe einen entscheidenden Anteil besaß.