„Adler“ wollen ihr Punktekonto aufbessern

Auswärts ließen Hämelerwalder wieder Punkte liegen

HÄMELERWALD (de). Trainer Lars Bischoff vom SV Adler Hämelerwald lag mit seiner Aussage nach der überraschenden 0:1 (0:1)-Niederlage seiner Elf bei der in der Fußball-Bezirksliga 3 auf einem Relegationsplatz stehenden Mannschaft vom FC Stadtoldendorf gar nicht so verkehrt, als er sagte: „Auswärts ist es wie verhext. Da können wir die Punkte gleich dem Gegner überlassen.“
Tatsächlich konnten die Adler in keiner Phase des Spiels an die Leistungen anknüpfen, die sie noch bei ihrem 1:0-Sieg vor einer Woche gegen den Tabellenführer Blau-Weiß Neuhof gezeigt hatten. „Zum Glück haben wir aber jetzt drei Heimspiele in Folge“, freute sich Lars Bischoff, der sich aus diesen Spielen mindestens zwei Siege und ein Remis erhofft. Die von der Papierform her schwerste Aufgabe stand den Hämelerwaldern gestern Abend im Nachholspiel gegen den Tabellenvierten Germania Grasdorf bevor (Ergebnis lag bei Redaktionsschluss noch nicht vor). Am Sonntag (15 Uhr) treffen die „Adler“ zu Hause auf den drei Punkte besser platzierten Tabellensiebten Koldinger SV, wo sich die Hausherren für die 0:1-Hinspielniederlage in Koldingen revanchieren wollen. Am Dienstag, 16. April, ist dann von 18.30 Uhr an gegen den Tabellenletzten VfL Nordstemmen ein Heimsieg ein absolutes Muss.