„Adler“ wollen Abstiegsplätze verlassen

Aufgabe beim TSV Stelingen nicht einfach

HÄMELERWALD (de). Die Begegnung des SV Adler Hämelerwald gegen den TuS Davenstedt am vergangenen Wochenende konnte wegen der widrigen Platzverhältnisse nicht stattfinden. Auch der TSV Stelingen, bei dem die Hämelerwalder am Sonntag (14 Uhr) zu Gast sind, war von einem Spielausfall betroffen, da die Begegnung bei Germania Grasdorf abgesagt wurde.
Die Stelinger wurden in der Hinserie den Erwartungen bisher nicht gerecht. Während die Hämelerwalder mit 12 Punkten weiterhin auf einem Abstiegsplatz stehen, belegt die Mannschaft von Trainer Adrian Wünschmann nach 14 Spielen mit 18 Punkten den 11. Tabellenplatz. Kein Wunder, dass sich die „Adler“ durchaus Chancen ausrechnen, bei den heimstarken Stelingern Revanche für die unglückliche 2:3-Heimniederlage im Hinspiel zu nehmen. Allerdings haben die „Adler“ noch immer unter verletzungsbedingten Ausfällen zu leiden, so dass Trainer Peter Wedemeyer auch am Sonntag gezwungen ist, erneut zu improvisieren.