„Adler“ müssen gegen Borussia gewinnen

Ramlinger Reserve will am TSV Godshorn dranbleiben

BURGDORFER LAND (kd). Den Witterungsverhältnissen war es geschuldet, dass am vergangenen Wochenende nur die Hälfte aller Bezirksligaspiele stattfinden konnte. Von den Spielausfällen waren auch der SV Ramlingen/Ehlershausen II und Adler Hämelerwald betroffen, die am Sonntag um 14 Uhr beide auswärts antreten müssen.

Borussia Hannover -
Adler Hämelerwald

Nach dem Spielausfall zählen für den Tabellenletzten Adler Hämelerwald am Sonntag um 14 Uhr bei Borussia Hannover keine Ausreden mehr. Die Partie beim Mitaufsteiger müssen die „Adler“ gewinnen, wenn sie nicht absteigen wollen. Bereits sieben Punkte trennt das Schlusslicht aus Hämelerwald vom Tabellendreizehnten Borussia Hannover, der mit 14 Punkten den ersten Nichtabstiegsplatz belegt.
Während die Borussen am Sonntag mit einem torlosen Remis beim SV Iraklis Hellas aufhorchen ließen, gibt es vom Aufsteiger aus Hämelerwald aus sportlicher Sicht schon lange keine positiven Nachrichten zu vermelden. Allerdings sollte sich Trainer Peter Wedemeyer in Erinnnerung rufen, dass seine Mannschaft beim 2:2-Remis im Hinspiel eines ihrer bisher erst drei Erfolgserlebnisse zu verzeichnen hatte. Gegen eine Wiederholung des Hinspielergebnisses hätte auch Peter Wedemeyer mit Sicherheit nichts einzuwenden.

TSV Luthe -
SV Ramlingen/E. II

Von einem Spielausfall war am vergangenen Wochenende nicht nur der SV Ramlingen/Ehlershausen II, sondern auch der TSV Luthe betroffen, dessen Spiel beim Tabellenvorletzten Mühlenberger SV abgesagt werden musste. Als Tabellensiebter erfüllt der Wunstorfer Vorortverein mit 22 Punkten bisher alle Erwartungen, zumal er mit fünf Heimsiegen zu den stärksten Heimmannschaften zählt. „Wir werden uns in Luthe auf einiges gefasst machen müssen“, ist Ramlingens Trainer Darijan Vlasjki überzeugt, dessen Mannschaft als Tabellenzweiter mit 30 Punkten auch favorisiert ist. Obwohl der Spitzenreiter TSV Godshorn mit 41 Punkten bereits auf elf Punkte enteilt ist, wollen die Ramlinger alles daran setzen, um dran zu bleiben. Allerdings sind die Ramlinger gegenüber dem Primus aus Godshorn bereits mit zwei Spielen im Rückstand. „Wir wollen unseren 2. Platz unbedingt verteidigen. Daher müssen wir am Sonntag in Luthe gewinnen“, legte sich Ramlingens Coach bereits fest.