„Adler“ müssen beim TSV Giesen aufpassen

Personelle Sorgen bei Adler Hämelerwald

HÄMELERWALD (de). Zu den drei Begegnungen, die am Wochenende in der Fußball- Bezirksliga 3 den schlechten Witterungsbedingungen zum Opfer fielen, gehörte auch die Begegnung des SV Adler Hämelerwald gegen Germania Grasdorf, die abgesagt wurde und nun am 16. Dezember zu Hause nachgeholt werden soll.
Am Sonntag führt die Fahrt des Tabellenachten aus Hämelerwald zum TSV Giesen, der am vergangenen Sonntag seinen ersten Saisonsieg erzielen konnte. So gelang es dem TSV Giesen, durch den 1:0-Sieg beim VfL Nordstemmen die Rote Laterne als Schlusslicht der Fußball-Bezirksliga 3 an den VfL Nordstemmen abzugeben. Mit bisher nur acht Punkten riss der Tabellenvorletzte aus Giesen bisher noch keine Bäume aus, wie fünf Unentschieden und der Sieg vom Sonntag belegen. „Trotzdem müssen wir aufpassen, dass uns der TSV Giesen nicht überrascht. Zumal er am Sonntag durch seinen ersten Saisonsieg motiviert sein wird“, warnte bereits Trainer Lars Bischoff, der mit einigen personellen Sorgen, wie der Rotsperre für seinen Torjäger Martin Ritter, die Fahrt zum Hildesheimer Kreisvertreter antreten muss.