Adler melden Nachholbedarf an

Lars Bischoff rechnet mit Sieg gegen TSV Deinsen

HÄMELERWALD (de). Deutlicher als es der 2:0 (1:0)-Auswärtssieg beim TSV Gronau aussagt, beherrschte der SV Adler Hämelerwald den Tabellenletzten der Fußball-Bezirksliga 3. „Wir sind aber immer wieder am Torhüter der Gronauer gescheitert“, sagte Lars Bischoff, der schon der Verzweiflung nahe war, mit welchen Paraden Torhüter Kristian Albrecht einen Gegentreffer zu verhindern wusste.
In der 42. Minute war es dann endlich so weit, als Martin Ritter die längst überfällige 1:0-Führung für seine Mannschaft erzielte. Nur gut, dass Julius Olschar drei Minuten nach dem Wiederanpfiff ebenso Maß nahm, so dass den Gästen bei einer 2:0-Führung das Zittern um einen Dreier erspart blieb.
Durch den erwarteten Sieg beim Tabellenletzten konnte sich der SV Adler Hämelerwald mit 25 Punkten auf den 11. Tabellenrang vorschieben und kann nun in Ruhe am Sonntag (15 Uhr) dem Heimspiel gegen den Tabellenfünfzehnten TSV Deinsen entgegen sehen, von dem sich die Hämelerwalder im Hinspiel 0:0 trennten.