„Adler“ konnten noch klettern

Martin Ritter sieht zum Saisonschluss noch Rot

HÄMELERWALD (de). Für einen versöhnlichen Saisonausklang konnte der SV Adler Hämelerwald mit dem 3:1 (2:0)-Sieg über den TSV Giesen sorgen. Die „Adler“ konnten sich durch den Sieg sogar noch um zwei Plätze in der Tabelle der Fußball-Bezirksliga 3 verbessern und landeten am Ende auf dem 10. Rang.
Dabei fehlte am Sonnabend aus privaten Gründen Cheftrainer Lars Bischoff, für den der verletzte Mannschaftskapitän Marcel Hesse die Mannschaft coachte. Bereits nach einer halben Stunde führten die „Adler“ durch Tore von Martin Ritter (3.) und Thomas Ecke (27.) mit 2:0. Eine Vorentscheidung verpasste Hämelerwalds Torhüter Markus Olschar in seinem letzten Spiel, als er in der 85. Minute einen an Thomas Ecke verursachten Foulelfmeter gegen die Latte setzte. Besser machte es der TSV Giesen, der durch einen von Jonas Juergens (87.) verwandelten Strafstoß auf 1:2 verkürzen konnte.
Unmittelbar nach dem Anschlusstreffer lieferten sich Hämelerwalds Torjäger Martin Ritter und Giesens Torhüter Johannes Martin eine Rangelei, die Folgen hatte. Schiedsrichter Bernd Ihle schickte beide Kampfhähne mit roten Karten vom Feld. Als der TSV Giesen in der Nachspielzeit alles auf eine Karte setzte, um noch zum Ausgleich zu kommen, sorgte ein Konter durch Sören Walther (90 + 2) zum 3:1 für die endgültige Entscheidung zu Gunsten der „Adler“ aus Hämelerwald.