Adler Hämelerwald steht unter Zugzwang

Drei Punkte gegen TuS Davenstedt sind Pflicht

HÄMELERWALD (kd). Relativ gelassen nahm Trainer Peter Wedemeyer die 1:3 (1:1)- Niederlage seiner Mannschaft von Adler Hämelerwald beim TSV Godshorn hin. „Beim Tabellendritten kann man verlieren“, fand Hämelerwalds Coach.
Bis eine Viertelstunde vor Spielschluss stand es nach der 1:0-Führung der „Adler“ durch Kevin Peter (21.) und dem Ausgleich durch Patrick Grabosch (34.) allerdings noch 1:1-Unentschieden, ehe der TSV Godshorn zum Endspurt ansetzte. Durch Tore von Lennart Kiehn (75.) nach Torwartfehler von Jan Pröve und Michel Rodriguez (87.) nach einem Konter kamen die Godshorner noch zu einem 3:1-Sieg. „Schade, heute lag sogar ein Punkt für uns drin“, fand Peter Wedemeyer, der dem gestrigen Nachholspiel um den Klassenerhalt in der Fußball-Bezirksliga 2 zwischen seiner „Adler“-Mannschaft (22 Punkte) und dem auf einem Relegationsplatz stehenden TuS Davenstedt (24 Zähler) um so mehr Bedeutung beimaß (Ergebnis lag bei Redaktionsschluss noch nicht vor).
„Dieses Spiel müssen wir gewinnen, um nicht abzusteigen“, fordert Hämelerwalds Coach, der gestern urlaubsbedingt nicht anwesend war und von seinem Mannschaftskapitän Marcel Hesse vertreten wurde.