„Adler“ feiern Achtungserfolg beim Spitzenreiter

Beim 1:1-Unentschieden war mehr drin

HÄMELERWALD (de). Es fehlte nur ein wenig Glück, um noch für weitaus mehr positive Schlagzeilen zu sorgen, als es nach dem 1:1 (0:1)-Unentschieden des SV Adler Hämelerwald beim Tabellenführer SV Damla Genc Hannover ohnehin schon der Fall war. So führten die „Adler“ nach einem Freistoßtor von Marcel Hesse (16.) bis zur 78. Minute, ehe der Primus durch einen Handelfmeter von Ümit Topal zum 1:1- Ausgleich kam.
Nur zwei Minuten später verhängte der Unparteiische einen an Martin Ritter verursachten Fouelfmeter gegen den Tabellenführer Damla Genc Hannover. Doch scheiterte Stavros Paraskevopulos mit seinem Elfmeter an Damlas Torhüter Eren Tastan. So entging der Spitzenreiter mit viel Glück seiner ersten Niederlage und darf weiterhin an der Tabellenspitze bleiben. „Schade, heute wäre noch mehr für uns drin gewesen. Doch hält sich meine Enttäuschung nach diesem Achtungserfolg in Grenzen", gab Peter Wedemeyer zu.
Am Sonntag erwarten die Hämelerwalder zu Hause mit dem Tabellenfünften TSV Godshorn eine weitere Spitzenmannschaft der Fußball-Bezirksliga 2. „Es wird Zeit, dass wir wieder an unsere Heimstärke vergangener Jahre anknüpfen, um so von den Abstiegsplätzen weg zu kommen“, forderte Peter Wedemeyer. Gegen die ambitionierten Gäste muss Hämelerwalds Trainer am Sonntag allerdings auf Marcel Knappe verzichten. Dafür steht Andre Koster nach Ablauf seiner Rotsperre wieder zur Verfügung.