„Adler“ beschenkten ihren Trainer

Gegen Koldingen soll Revanche genommen werden

HÄMELERWALD (de). Ein vorweggenommenes Geschenk zu seinem 47. Geburtstag, den Trainer Lars Bischoff am Montag dieser Woche feiern konnte, bereitete ihm bereits einen Tag zuvor seine Mannschaft vom SV Adler Hämelerwald mit dem 2:0 (1:0)-Heimsieg über den FC Stadtoldendorf. Durch den Sieg festigten die Hämelerwalder ihren 5. Tabellenplatz mit nunmehr 16 Punkten. Doch dürfte der Abstand zum Tabellenführer MTV Almstedt bereits zu diesem Zeitpunkt mit acht Punkten als zu groß sein, da sich der Spitzenreiter in seinen bisherigen Spielen noch keine Blöße gab.
„Gegen den FC Stadtoldendorf haben wir nicht besonders gut gespielt“, gab Lars Bischoff trotz des Sieges seiner Mannschaft zu. So war es Torhüter Jan Pröve zu verdanken, der nach dem Tor von Marcel Knappe zur 1:0-Führung (13.) einen Foulelfmeter der Gäste parierte (73.) und somit den 1:1- Ausgleich verhinderte. Für die Entscheidung sorgte dann Martin Ritter mit dem Treffer zum 2:0- Endstand (83.).
Am Sonntag treten die „Adler“ beim Koldinger SV an. Mit den Koldingern haben die Hämelerwalder nach der 3:5-Niederlage in der abgelaufenen Saison noch eine Rechnung offen. „Zu unserem Aufgebot zählt am Sonntag nach über 18-monatiger Verletzungspause auch Konstantin Pauls“, kündigte Lars Bischoff an, der sich bereits auf das Comeback seines 27-jährigen Abwehrspielers freut.