96 muss sich bei 1860 München gewaltig steigern

Zwei Sitzplatz-Tickets gegen den FC St. Pauli zu gewinnen

HANNOVER (kd). Die erfreuliche Nachricht vorab. Nach drei sieglosen Spielen, aus denen Hannover 96 nur zwei Punkte holte, sprang im vierten Anlauf endlich wieder ein Sieg heraus. Im Wochentagsspiel der 2. Bundesliga gewann die Mannschaft von Trainer Daniel Stendel am Mittwoch vor 31.700 Zuschauern in der HDI-Arena gegen den Karlsruher SC mit 1:0 (1:0)-Toren. Das Tor des Tages glückte Felix Klaus bereits in der 7.Minute mit einem Rechtsschuss aus kurzer Distanz nach Kopfballvorlage von Abwehrspieler Stefan Strandberg, dem ein Freistoß von Miiko Albornoz aus dem Halbfeld vorausging. Durch den dringend benötigen Heimsieg gegen einen allerdings schwachen Gegner konnten die „Roten“ als Tabellenvierter mit 11 Punkten zum punktgleichen Dritten 1. FC Union Berlin aufschließen.
Hannover 96 hatte in einer insgesamt schwachen Partie mehr vom Spiel und dominierte die Partie klar. Der Aufstiegsfavorit besaß auch die besseren Chancen, vergab diese aber leichtfertig. Die klarste Chance davon durch Iver Fossum, der in der 45. Minute das leere Tor nicht traf, nachdem er bereits KSC-Torhüter Renè Vollath nach präzisem Zuspiel von Waldemar Anton umkurvt hatte. Der harmlose KSC enttäuschte auf ganzer Linie und kam selten zu Offensivaktionen. Da der Spielaufbau der Karlsruher kaum stattfand, hatte die 96-Defensive wenig zu tun.
96-Torwart Philipp Tschauner war nahezu ohne Beschäftigung. Akzente für das Offensivspiel lieferten Hannovers Abwehrspieler allerdings auch nicht. Zumal auch Trainer Daniel Stendel mit einer eigenwilligen Aufstellung überraschte. Iver Fossum, der gegen Arminia Bielefeld als Außenverteidiger eine völlige Fehlbesetzung war, durfte gegen den KSC für den von St. Pauli geholten Spielgestalter Sebastian Maier im Mittelfeld als Spielgestalter ran. Niclas Füllkrug, der für 2,2 Millionen Euro mühsam losgeeiste Neuzugang vom 1. FC Nürnberg schmorte bis eine Viertelstunde vor Spielschluss auf der Bank, während mit Martin Harnik ein weiterer vom VfB Stuttgart verpflichteter Hochkaräter nach seiner Blitzheilung gar nicht zum Einsatz kam.
So bleiben vor dem 7. Punktspiel am Sonntag ab 13.30 Uhr in der Allianz-Arena beim TSV 1860 München zu viele Fragen offen, ob die „Roten“ von Hannover 96 ihre Krise durch den Sieg über den KSC bereits überwunden haben? Die Münchener (7 Punkte) kamen vor dem Spiel am Donnerstagabend beim FC St Pauli (Ergebnis lag bei Redaktionsschluss noch nicht vor) bisher zu zwei Siegen und einem Remis. Dem krisengeschüttelte bayerischen Traditionsklub wurden vom schwerreichen jordanischen Investor Hasan Ismaik weitere Millionen zur Verfügung gestellt, so dass es den Sechzigern gelang, mit Thomas Eichin (früher Werder Bremen) nicht nur einen versierten sportlichen Leiter zu holen, der Oliver Kreuzer als Sportdirektor ablöste, sondern auch mit dem zweitligaerfahrenen Kosta Runjaic einen renommierten Trainer mit seinem gesamten Stab zu verpflichten.
Quasi als Einstandsgeschenk wurde dem Trainerteam eine völlig runderneuerte Mannschaft mit insgesamt 14 Neuzugängen zur Verfügung gestellt, von denen die Torhüter Jan Zimmermann (1. FC Heidenheim), Mittelfeldspieler Stefan Aigner (Eintracht Frankfurt) sowie die Angreifer Ribamar (Botofogo Rio), Sascha Mölders (FC Augsburg) und der inzwischen 37-jährige Publikumsliebling Ivica Olic vom Hamburger SV die bekanntesten Neuzugänge sind.
Können die „Roten“ die Hürde in München meistern? Wir sind wieder gespannt auf ihren Ergebnis-Tipp, mit dem sie zwei Sitzplatztickets für das Spiel gegen den FC St. Pauli am Sonnabend, 1. Oktober, 13 Uhr, in der HDI-Arena gewinnen können. Und so funktionierts: Tippen Sie den richtigen Spielausgang der 96er in München und schicken Sie uns bis zum morgigen Sonntag, 13 Uhr, eine Mail (Namen, Adresse und Tel./Handy/Nr. nicht vergessen) an gewinnen@marktspiegel-verlag.de. Alle richtigen Tipps nehmen an der Verlosung teil, wenn Sie folgende Spielregeln beachten: Geben Sie in der Betreffzeile ihren Tipp (1860 München - 96 X : X) ab und schicken Sie uns nur EINE Mail!