96 morgen in Madrid und am Sonntag kommt Gladbach

Günter Brendes aus Lehrte gewinnt zwei Sitzplatz-Tickets

REGION (ho). Die 6.500 Fans aus Hannover, viele von ihnen schon auf der Durchreise nach Madrid, wussten nach Spielschluss nicht so recht, ob sie wegen der „nur“1:2-Niederlage beim Deutschen Rekordmeister Bayern München dennoch zufrieden sein oder ob sie sich ärgern sollten. Eigentlich war nach dem zweiten Tor durch Gomez in der 68. Minute die Partie zugunsten der Bayern gelaufen. Doch als der eingewechselte Didier Ya Konan nach Kopfballvorlage von Mame Diouf sechs Minuten später mit einem artistischen Fallrückzieher auf 1:2 verkürzte, schien es nur eine Frage der Zeit, wann die 96er den Ausgleich erzielen.
Angriff auf Angriff rollte auf das Münchner Tor, die „Roten“ steigerten ihre Spielanteile auf 58% und gewannen 55% der Zweikämpfe. Und in der 79. Minute hatten die 96-Fans den Torschrei schon auf den Lippen, doch Diouf, der in der 1. Halbzeit schon die große Chance nach Neuer-Fehler zur Führung vergab, köpfte völlig freistehend über das Gehäuse. Sechs Minuten später rettete Nationalkeeper Manuel Neuer den Münchnern endgültig den Sieg, als er einen Querschläger von Jerome Boateng mit einem Weltklassereflex zur Ecke faustete. Damit war die 96-Niederlage perfekt und die Elf „rutschte“ (vorerst) aus den internationalen Plätzen. Nach der Partie herrschte Einigkeit im 96-Lager: „Eine aufgrund der 1. Halbzeit verdiente, aber letztlich vermeidbare Niederlage der Slomka-Elf.“
Doch auch diese Partie hat wieder gezeigt: die „Roten“ sind fast auf Augenhöhe mit den Spitzenteams und nun gilt es, in den restlichen drei Auswärtsspielen „auf Schalke“, in Hamburg und Leverkusen auch auswärts mal wieder einen „Dreier“ einzufahren. Zuhause empfangen die Slomka-Schützlinge noch Bor. Mönchengladbach, den VfL Wolfsburg, Freiburg und zum Saisonfinale den 1. FC Kaiserslautern.
Zuvor geht für den 96-Tross aber zunächst die „Reise durch Europa“ weiter. Im Viertelfinale der Europa League gastieren die 96er morgen Abend ab 21.05 Uhr (live bei Sat1 und sky) bei Atletico Madrid. Die Madrilenen belegen in der spanischen Primera Division ebenfalls den achten Platz und verpatzten die Generalprobe genauso wie die 96er: Beim Tabellenletzten Real Saragossa gab es eine 0:1-Niederlage. Mit einem couragierten Auftreten in Madrid, und da gehen wir mal von aus, können sich die 96er eine hervorragende Ausgangsposition für das Rückspiel am Donnerstag, 5. April, in dem mit Sicherheit ausverkauftem „Hexenkessel“ der AWD-Arena schaffen…
Am kommenden Sonntag steht nach der Rückkehr aus Spanien der nächste „Kracher“ auf dem Programm: Um 15.30 Uhr empfangen die „Roten“ den Tabellenvierten Borussia Mönchengladbach. Auch diese Partie ist bereits restlos ausverkauft. Mit dabei ist auch Günter Brendes aus Lehrte. Er hat, wie 39 andere Leserinnen und Leser auch, den knappen Bayern-Sieg bei unserem Ergebnis-Tippspiel richtig vorausgesagt und per Zufallsgenerator die beiden Sitzplatztickets gegen die Gladbacher gewonnen. Insgesamt gingen 828 (!) Mails zu unserem beliebten Gewinnspiel ein.