„96“ mit perfektem Start - nun geht es am Sonnabend nach M`Gladbach

Zwei Sitzplatz-Tickets gegen den FC Schalke 04 zu gewinnen

REGION (ho). Bis zum vergangenen Samstagabend, 21.30 Uhr, war die Welt für die freudetrunkenen, zuletzt arg gebeutelten, 96-Anhänger wieder in Ordnung. Erst der grandiose 2:0-Sieg im Niedersachsenderby gegen den VfL Wolfsburg, dann die überraschende Nachricht von der Verpflichtung des Brasilianers Marcelo vom PSV Eindhoven - doch dann der Schock: Die „Roten“ müssen gleich in der 2. Runde des DFB-Pokals zum FC Bayern München.
Der Reihe nach: 44.800 begeisterte Zuschauer erlebten am Samstagnachmittag in der HDI-Arena ein mitreißendes Nachbarschaftsderby gegen einen starken VfL Wolfsburg. Dabei präsentierten sich die „Rot-Schwarzen“ kämpferisch, läuferisch und spielerisch so gut wie schon lange nicht mehr. Doch trotz der zahlenmäßigen Überlegenheit gegen einen dezimierten Gegner stand der Sieg lange auf des „Messers Schneide“. Erst als Huszti in der 84. Minute zum vielumjubelten 2:0-Endstand einschoss, war die Partie gelaufen. Kleiner Wermutstropfen: 96 schaffte es in der 2. Halbzeit nicht, gegen nur noch acht Wolfsburger Feldspieler souveräner aufzutreten und hatte bei zwei Lattentreffern und einigen Glanzparaden von Ron-Robert Zieler sogar Glück, dass die Wölfe torlos blieben. Auf der anderen Seite hätte die Partie auch 5:3 für die „Roten“ ausgehen können - 2x Diouf, Schlaudraff und Huszti vergaben freistehend vor Benaglio. Also: Ende gut, alles gut - dieses neuformierte Team macht Lust auf mehr.
Nach den neunzig aufregenden Minuten setzten dann die 96-Verantwortlichen bei der Pressekonferenz „noch einen drauf“ und verkündeten die überraschende Verpflichtung des brasilianischen Innenverteidigers Marcelo Antonio Guedes Filho (kurz Marcelo genannt) vom holländischen Vize-Meister PSV Eindhoven bis zum 30. Juni 2017. Damit sollte der Kader komplett sein - Sané und Marcelo, Prib und Bittencourt - die 96-Fans dürfen zu Recht, besonders nach der Vorstellung gegen die Hecking-Elf - wieder von Europa träumen.
Schock dann allerdings um 21.30 Uhr: Anlässlich einer unzumutbaren „Kirmesveranstaltung“ im Bezahlsender sky wurde den „Roten“ in der Live-Auslosung zur 2. DFB-Pokalrunde der FC Bayern München zugelost - zu allem Überfluss auch noch in der Allianz-Arena. Egal, dann führt der Weg nach Europa eben über Platz sechs in der Liga!
Am Sonnabend hat die 96-Elf aber mit Borussia M`Gladbach erst einmal ein schweres Auswärtsspiel „vor der Brust“. Die Partie beginnt um 18.30 Uhr im Borussen-Park und ist damit das Topspiel des 2. Spieltages. Die Gastgeber lieferten trotz der 1:3-Niederlage bei den Bayern eine starke Partie ab und werden den „Roten“ alles abverlangen. Können die 96er aber - vielleicht schon mit Marcelo - an die Wolfsburg-Leistung anknüpfen und damit endlich die Auswärtsschwäche der letzten Saison ablegen, sollte ein Punkt „drin“ sein. Das wäre natürlich eine tolle Ausgangsposition für die folgenden zwei Heimspiele gegen den FC Schalke 04 und Mainz 05.
Wir sind gespannt auf Ihren Ergebnis-Tipp, mit dem Sie zwei Sitzplatz-Tickets gegen die „Königsblauen“ gewinnen können: Und so können Sie mit etwas Glück live dabei sein, wenn die 96er am Sonnabend, 24. August, um 15.30 Uhr in der HDI-Arena auf die hochgehandelten Schalker treffen: Tippen Sie den richtigen Spielausgang Bor. M`Gladbach gegen Hannover 96 und schicken Sie uns bis zum kommenden Sonnabend, 18 Uhr, eine Mail (Namen/Adresse/Tel./Handynummer nicht vergessen) an gewinnen@marktspiegel-verlag.de. Alle richtigen Tipps nehmen an der Verlosung teil, wenn Sie folgende Spielregeln beachten: Geben Sie in der Betreffzeile Ihr vermeintliches Ergebnis an (Gladbach - 96 X:X) und schicken Sie uns nur EINE Mail unter der identischen Mail-Absenderadresse. Nur dann haben Sie eine reelle Gewinnchance!