1.FC Burgdorf feierte den ersten Saisonsieg

Erneute Niederlage für den TSV Friesen Hänigsen

HANNOVER-LAND (ma). Der Aufsteiger 1. FC Burgdorf scheint in der 1. Kreisklasse angekommen zu sein. Nach der Auftaktniederlage folgte am vergangenen Sonntag ein deutlicher 6:2-Heimerfolg über den TSV Ingeln/Oesselse. Auch der zweite Aufsteiger TSV Kleinburgwedel konnte am zweiten Spieltag mit einem 2:1-Sieg gegen den TSV Germania Arpke den ersten Dreier einfahren.
Alles andere als rund läuft es dagegen bei den beiden Kreisligaabsteigern. Der FC Rethen musste sich erneut auf eigenem Platz geschlagen geben. Gleich mit 0:5 zogen sie gegen den TuS Altwarmbüchen II den Kürzeren. Während die FCer noch auf den ersten Punktgewinn warten, feierte der TuS den zweiten Saisonsieg und mit sechs Zählern auch die Tabellenführung. Auch für den TSV Friesen Hänigsen setzte es die zweite Niederlage. Mit 0:2 hatten sie am vergangenen Mittwoch beim MTV Ilten II das Nachsehen. Erfolgreich in die Saison startete der MTV Immensen. Nach dem Auftaktsieg in Rethen folgte ein schwer erkämpfter 2:1-Sieg gegen den FC Burgwedel. In Bissendorf trennten sich der gastgebende SC Wedemark und die Sportfreunde Aligse 1:1-Unentschieden und die Kreisligareserve vom TSV Engensen schickte den SSV Kirchhorst mit einer 6:0-Packung auf die Heimreise. Für den SSV sieht es schon nach zwei Spieltagen alles andere als rosig aus. Null Punkte und ein Torverhältnis von 0:17 bedeuten den letzten Tabellenplatz.
Am morgigen Sonntag geht es mit dem 3. Spieltag in der 1. Kreisklasse weiter. Bereits um 13.00 Uhr wird die Begegnung zwischen dem Tabellenführer TuS Altwarmbüchen II und dem 1. FC Burgdorf angepfiffen. Die Gäste wollen möglichst weiter hoch in der Tabelle, während der TuS die Führung behaupten will. Der Tabellenzweite vom MTV Immensen muss beim TSV Ingeln/Oesselse antreten und wird dort versuchen den dritten Sieg in Folge einzufahren. Erstmals nach langer Zeit findet wieder ein Derby zwischen dem FC Burgwedel und TSV Kleinburgwedel statt. Beide Teams starteten mit jeweils einem Sieg und einer Niederlage in die Saison. Nach zwei Heimpleiten wird der FC Rethen alles dransetzen, um bei den Sportfreunden in Aligse etwas zählbares mitzunehmen. Die Aligser dagegen wollen sich oben in der Tabelle festsetzen. Hierzu ist jedoch ein Dreier Voraussetzung. Der TSV Germania Arpke hat die punktgleiche Kreisligareserve vom MTV Ilten zu Gast. Für beide Teams gilt es, den Anschluss nach oben zu wahren. In Hänigsen stehen sich die gastgebenden Friesen und der TSV Engensen II gegenüber. Eine weitere Niederlage des Gastgebers und der Fehlstart in die Saison wäre komplett. Das gilt auch für den arg gebeutelten Tabellenletzten vom SSV Kirchhorst im Spiel gegen den SC Wedemark. Die Gäste könnten sich dagegen mit einem Sieg vorerst oben festsetzen.
Alle Begegnungen werden, sofern nicht anders angegeben, um 15.00 Uhr angepfiffen.