1. FC Burgdorf setzte sich im Derby gegen den Heesseler SV II durch

Germania Haimar/D. verliert im Aufsteigerduell beim TSV Engensen II

HANNOVER-LAND (ma). Der 15. Spieltag in der 1. Kreisklasse konnte für Inter Burgdorf nicht besser laufen. Das Team um Trainer Cetin Özgen setzte sich wie zu erwarten war mit 2:0 beim SV Adler Hämelerwald II durch und verbesserte sich in der Tabelle auf Rang 2 und somit auf einen Aufstiegsplatz. Die „Adler“ dagegen, die weiterhin auf ihren ersten Heimsieg warten, rutschten bis auf den letzten Tabellenplatz ab. Einen herben Rückschlag im Aufstiegskampf musste der bis dato Tabellenzweite TSV Germania Haimar/Dolgen beim TSV Engensen II einstecken. Mit 0:2 zogen die „Germanen“ bei der in dieser Spielzeit sehr heimstarken Engenser-Reserve den Kürzeren. Das Team um Coach Jörg Kretzschmar rutschte durch diese Niederlage auf Platz 3 ab. Zudem war es für Haimar die erste Niederlage auf fremdem Geläuf.
Tabellenführer mit drei Punkten Vorsprung bleibt weiterhin der TSV Dollbergen 09, der sich jedoch beim etwas schmeichelhaften 1:1 gegen den Tabellensechsten vom FSC Bolzum/Wehmingen sehr schwer tat, um zumindest diesen einen Zähler einzufahren. Für die TSVer war es nach sechs Siegen der erste Punktverlust auf eigenem Platz. Auch der Tabellenvierte Heesseler SV II konnte den Spieltag nicht nutzen, um den Abstand nach oben zu verkürzen. Überraschend mit 2:4 unterlag der Favorit beim abstiegsgefährdeten 1. FC Burgdorf. Während der HSV nunmehr vier Punkte Rückstand auf einen Aufstiegsplatz aufweist, verbesserte sich der Gastgeber durch diesen enorm wichtigen Dreier vorerst auf Platz 10 in der Tabelle. Deutlich mit 4:1 setzte sich der FC Lehrte II beim TSV 03 Sievershausen durch. Für die Lehrter, mit einem bzw. zwei Spielen weniger, könnte bei sechs Punkten Rückstand auf Platz 2 womöglich doch noch etwas in Richtung Aufstieg gehen. Die 03er bleiben nach dieser Niederlage weiterhin im grauen Mittelfeld der Tabelle. Einen verdienten Zähler holte sich der Tabellenvorletzte FC Burgwedel beim 2:2 in Aligse im Kampf gegen den drohenden Abstieg. Aufgrund der Tabellensituation aber dennoch zu wenig, um sich zumindest ein wenig aus der Gefahrenzone zu befreien. Die Sportfreunde bleiben durch dieses Remis weiter auf Rang 7. Die TSG Ahlten, die am vergangenen Sonntag zuschauen musste, ist auf den drittletzten Tabellenplatz abgerutscht.
Am morgigen Sonntag geht es in der 1. Kreisklasse mit dem 16. Spieltag weiter. Bereits um 13.00 Uhr wird am Hohnhorstweg in Lehrte die Partie zwischen dem FC Lehrte II und TSG Ahlten angepfiffen. Der FC will mit einem Heimsieg die Chance nutzen, dichter an die Aufstiegsränge heranzurücken. Die TSG dagegen benötigt bei nur einem Zähler Vorsprung auf den Abstiegsplatz dringend einen Dreier, um sich zumindest ein wenig aus der Abstiegszone zu befreien. Vorteil für die TSG im Abstiegskampf ist zudem, dass sie bisher erst 12 Spiele absolviert haben. Das Hinspiel konnten die Lehrter mit 4:3 für sich entscheiden. Von 15.00 Uhr an stehen sich der Tabellenvierte Heesseler SV II und das Schlusslicht vom SV Adler Hämelerwald II gegenüber. Beide Teams stehen unter Zugzwang. Der HSV muss punkten, um oben dranzubleiben und der Gast um den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze zu wahren. Vom Tabellenstand her eine klare Angelegenheit für die Heeßeler, die bereits das Hinspiel deutlich mit 4:0 gewinnen konnten. Der Tabellenzweite Inter Burgdorf hat am Sonntag die große Chance, die Tabellenführung zu übernehmen. Hierzu ist jedoch ein Sieg gegen die Sportfreunde Aligse Voraussetzung. Das Hinspiel endete 2:2. Der Tabellendritte TSV Haimar/Dolgen muss gegen den TSV 03 Sievershausen unbedingt einen Dreier einfahren, ansonsten könnte der Rückstand auf die Aufstiegsränge nach diesem Spieltag fünf Punkte betragen. Das Hinspiel in Sievershausen konnten die „Germanen“ mit 1:0 gewinnen. Nach dem Derbysieg gegen Heeßel fährt der 1. FC Burgdorf mit großem Selbstvertrauen nach Bolzum, um beim gastgebenden FSC weitere Zähler im Kampf gegen den Abstieg einzufahren. Im Hinspiel hatte der FSC mit 3:1 die Nase vorn. Auf der Ramhorst in Burgwedel erwartet der gastgebende FC den TSV Engensen II. Während es für die Gäste nach dem Erfolg gegen Haimar in der Tabelle weder nach oben noch nach unten geht, muss der FC dringend punkten, um nicht wieder auf den Abstiegsplatz abzurutschen. Das Hinspiel endete deutlich mit 5:2 für die TSVer. Spielfrei an diesem Wochenende ist der Tabellenführer TSV Dollbergen 09.
Alle Spiele, sofern nicht anders angegeben, werden um 15.00 Uhr angepfiffen. Am kommenden Mittwoch, 19. März, stehen sich der FSC Bolzum/Wehmingen und die TSG Ahlten in einem Nachholspiel gegenüber. Angepfiffen wird diese Begegnung um 19.00 Uhr.