1. FC Burgdorf mit 16:2-Kantersieg

FC Rethen und SSV Kirchhorst steigen ab

HANNOVER-LAND (ma). Deutlich hoch mit 5:0 fertigte der SC Wedemark am vergangenen Sonntag den Tabellenzweiten vom TSV Ingeln/Oesselse ab. Durch diesen Sieg behaupteten die Bissendorfer den vierten Tabellenplatz und bleiben in Reichweite auf Platz 3. Der MTV Immensen, der sich mit 7:0 beim TSV Engensen II durchsetzen konnte, baute die Tabellenführung durch die Niederlage des TSV Ingeln/Oesselse auf nunmehr vier Punkte aus.
Weiter auf Platz 3 bleibt der 1. FC Burgdorf, der beim Schlusslicht SSV Kirchhorst gleich mit 16:2 gewinnen konnte. Für den SSV bedeutet das aufgrund der katastrophalen Tordifferenz den Abstieg in die 2. Kreisklasse. Auch der punktgleiche FC Rethen ist nach der 5:1-Niederlage beim TSV Friesen Hänigsen abgestiegen. Die „Friesen“, mit neun Punkten Vorsprung und dem wesentlich besseren Torverhältnis auf die beiden Abstiegsränge, müssen jedoch hoffen, dass ihnen eine mögliche Relegation erspart bleibt. Ob es, aufgrund der Staffelzusammenlegung von Stadt und Land, noch zu einer Relegation um den Auf- und Abstieg kommt, entscheidet sich in der kommenden Woche. Die weiteren Ergebnisse vom torreichen Sonntag. Der Tabellenfünfte FC Burgwedel setzte sich gleich mit 7:1 gegen den TuS Altwarmbüchen II durch und wahrte somit noch mit vier Punkten Rückstand die kleine Chance auf Rang 3. Die Sportfreunde Aligse setzten sich mit 3:1 beim TSV Germania Arpke durch, ebenso der TSV Kleinburgwedel, der nach zuletzt zwei Niederlagen mit 3:0 beim MTV Ilten II erfolgreich war.
Am morgigen Sonntag geht es mit dem 24. Spieltag in der 1. Kreisklasse weiter. Bereits um 13.00 Uhr empfängt der MTV Ilten II den Tabellenvierten SC Wedemark. Während es für den Gastgeber um nichts mehr geht, müssen die Bissendorfer gewinnen, wollen sie weiter um Platz 3 mitspielen. Ebenso um 13.00 Uhr wird die Partie zwischen TuS Altwarmbüchen II und TSV Ingeln/Oesselse angepfiffen. Nur mit einem Sieg dürfen sich die Gäste bei vier Punkten Rückstand auf den MTV Immensen noch ein wenig Hoffnung auf den Meistertitel machen. Von 14.00 Uhr an stehen sich der TSV Kleinburgwedel und der TSV Engensen II gegenüber. Gewinnt der Gastgeber dieses Spiel, dann dürfte zumindest Platz 6 sicher sein. In Immensen erwartet der gastgebende MTV das Schlusslicht vom SSV Kirchhorst. Das der als Absteiger feststehende SSV den MTV auf dem Weg zur Meisterschaft noch ärgern könnte, dass scheint eher unwahrscheinlich. Zumindest den dritten Platz bis zum Saisonende halten, dass ist das Ziel des 1. FC Burgdorf. Voraussetzung hierfür ist jedoch ein Sieg gegen den TSV Friesen Hänigsen. Den zweiten Abstieg in Folge konnte der FC Rethen nicht verhindern. Gegen den Tabellensiebten TSV Germania Arpke soll aber zumindest eine wahrscheinliche Niederlage in Grenzen gehalten werden. Alle Spiele werden am Sonntag, sofern nicht anders angegeben, um 15.00 Uhr angepfiffen.