1. FC Burgdorf deklassiert Schlusslicht FC Rethen

Ein Beitrag von Manfred Matschkus - MTV Immensen ist mit Vorsprung zurück an die Tabellenspitze

HANNOVER-LAND (ma). Nur auf drei Plätzen wurde am vergangenen Sonntag in der 1. Kreisklasse Fußball gespielt. Die restlichen vier Begegnungen wurden aufgrund der widrigen Platzverhältnisse abgesagt.
In Burgdorf zeigte der gastgebende 1. FC auf, dass sie einen der beiden Aufstiegsplätze noch nicht gänzlich abgeschrieben haben. Gegen den Tabellenletzten FC Rethen setzte sich der Tabellendritte um Trainer Dogan Demiray deutlich mit 8:2 durch und verkürzte so den Abstand auf Rang 2 auf sieben Zähler. Für die Gäste dürfte nach dieser erneuten Niederlage das Erreichen eines Nichtabstiegsplatzes auf den Nullpunkt gesunken sein.
In Immensen tat sich der MTV lange Zeit schwer, um am Ende einen nicht unverdienten 4:1-Sieg gegen die Sportfreunde Aligse einzufahren. Für den MTV Immensen bedeutet dieser Dreier die erneute Tabellenführung mit einem Punkt Vorsprung vor dem TSV Ingeln/Oesselse.
Für die Aligser dagegen die dritte Niederlage in Folge. Mit dem zweiten Sieg nach der Winterpause behauptete der FC Burgwedel den vierten Tabellenplatz. Beim TSV Engensen II reichte es am Ende zu einem 3:2-Erfolg. Auch für die TSVer bereits die dritte Niederlage in Folge.
Am morgigen Sonntag geht es mit dem 19. Spieltag in der 1. Kreisklasse weiter. Bereits um 13.00 Uhr stehen sich der TuS Altwarmbüchen II und der Tabellenvorletzte SSV Kirchhorst gegenüber. Für Altwarmbüchen das erste Spiel nach der Winterpause. Die Gäste dagegen waren bisher schon dreimal im Einsatz und hoffen daher auf einen kleinen Vorteil.
Im Hinspiel beim SSV war der TuS mit 4:0 erfolgreich. In Immensen erwartet der Tabellenführer den Tabellenfünften vom SC Wedemark. Der MTV würde voraussichtlich nur mit einem Sieg an der Spitze bleiben. Dennoch kein leichtes Unterfangen gegen eine Mannschaft, die bisher vor allem auf fremden Plätzen zu überzeugen wusste. Das Hinspiel endete 2:1 für den MTV. Heimrecht hat auch der Tabellenzweite TSV Ingeln/Oesselse gegen den TSV Friesen Hänigsen. Alle 10 Heimspiele konnte der Gastgeber bisher gewinnen.
Von daher dürfte den Friesen ein schwerer Gang bevorstehen. Im Hinspiel unterlagen die Friesen nur knapp mit 0:1. Ungleich schwerer wird die Aufgabe für den Tabellendritten 1. FC Burgdorf gegen den Tabellensechsten vom TSV Kleinburgwedel. Ein Sieg ist für die Burgdorfer jedoch Voraussetzung, wollen sie ihre Chance um den Aufstieg wahren.
Die Gäste werden jedoch alles dransetzen, um den 4:3-Erfolg aus dem Hinspiel zu wiederholen. Mit bisher erst 15 absolvierten Spielen reist der Tabellensiebte TSV Germania Arpke zum sehr gut aus der Winterpause gekommenen FC Burgwedel. Während der FC Rang 4 festigen will, hofft man auf „Germanen“-Seite, dass es nach dem Sieg zuletzt gegen Engensen weiter nach oben geht.
Im Hinspiel trennten sich die Teams 1:1. Ein erstes Erfolgserlebnis nach der Winterpause wird voraussichtlich ein Team feiern können. In der Begegnung zwischen den Aligser Sportfreunden und TSV Engensen II treffen zwei Mannschaften aufeinander, die bisher alle ihre drei Spiele nach der Winterpause verloren haben. Torreich ging es bereits im Hinspiel zu, dass die TSVer mit 9:4 für sich entscheiden konnten.
Mit einem Sieg beim Schlusslicht FC Rethen kann sich die Kreisligareserve vom MTV Ilten endgültig ins gesicherte Mittelfeld absetzen. Das Hinspiel endete 2:2. Alle Spiele werden am Sonntag, sofern nicht anders angegeben, um 15.00 Uhr angepfiffen.