1. FC Burgdorf deklassiert den FC Rethen mit 8:0

SSV Kirchhorst erneut chancenlos - „Friesen“ bleiben unten drin

HANNOVER-LAND (ma). Am vergangenen Sonntag war der 1. FC Burgdorf nicht zu stoppen. Gleich mit 8:0 überrollte das Demiray-Team den FC Rethen und verbesserte auf den vierten Tabellenplatz. Für die Rethener erneut eine bittere Niederlage auf eigenem Platz. Mit bisher erst einem Punkt aus fünf Spielen belegen die FCer weiterhin einen Abstiegsplatz.
Noch schlechter sieht die Bilanz für das Tabellenschlusslicht vom SSV Kirchhorst aus. Kein Punkt und ein Torverhältnis von 4:41 sprechen Bände. Auch beim TSV Germania Arpke war das Team chancenlos und ging gleich mit 11:1 unter. Neuer Tabellenführer in der 1. Kreisklasse ist der TSV Ingeln/Oesselse durch den 3:0-Erfolg über den MTV Ilten II. Auf einem Aufstiegsplatz steht auch der SC Wedemark, der sich deutlich mit 3:0 beim TSV Friesen Hänigsen durchsetzen konnte. Für die TSVer die vierte Niederlage nach fünf Spieltagen. Keinen Sieger gab es in der Begegnung Sportfreunde Aligse gegen den MTV Immensen. Am Ende hieß es hier 2:2. Unentschieden mit 1:1 trennten sich auch der FC Burgwedel und der TSV Engensen II. Knapp mit 2:1 setzte sich der TuS Altwarmbüchen II gegen den Aufsteiger vom TSV Kleinburgwedel durch.
Am morgigen Sonntag geht es mit dem 6. Spieltag in der 1. Kreisklasse weiter. Normal wäre dieser für morgen Nachmittag angesetzte Spieltag ein Rückrundenspieltag, da sich die Mannschaften kurioserweise bereits am 1. Spieltag gegenüberstanden. In Ilten erwartet die Kreisligareserve vom MTV den TuS Altwarmbüchen II. Der Gastgeber, mit fünf Punkten auf Platz 11, hofft gegen den Tabellensechsten auf den zweiten Dreier in dieser Saison. Am 1. Spieltag hatte der TuS mit 2:1 die Nase vorn. Anpfiff in Ilten ist bereits um 13.00 Uhr. Zeitgleich wird auch die Begegnung zwischen dem Tabellenachten TSV Engensen II und Tabellenführer TSV Ingeln/Oesselse angepfiffen. In Ingeln mussten sich die Engenser knapp mit 2:1 geschlagen geben. Im Spitzenspiel stehen sich der Tabellenvierte 1. FC Burgdorf und der um einen Zähler besser dastehende Tabellenzweite SC Wedemark gegenüber. Im ersten Spiel in Bissendorf konnte sich der SCW mit 2:1 durchsetzen. Für den Kreisligaabsteiger TSV Friesen Hänigsen wird es langsam eng. Erst ein Sieg konnten die „Friesen“ bisher einfahren. Ob es gegen den TSV Germania Arpke zum Zweiten reicht ist eher unwahrscheinlich, zumal man bereits am 1. Spieltag deutlich mit 1:5 das Nachsehen hatte. Der MTV Immensen erwartet den Tabellenvorletzten vom FC Rethen und will mit einem Sieg weiter oben dran bleiben. Im ersten Spiel in Rethen setzten sich die MTVer mit 2:0 durch. Die Sportfreunde Aligse auf Rang 6 sind zu Gast beim Aufsteiger TSV Kleinburgwedel, der zurzeit den 9. Tabellenplatz belegt. Im ersten Spiel konnten sich die Sportfreunde mit 2:0 durchsetzen. Schadensbegrenzung ist beim Tabellenletzten SSV Kirchhorst angesagt, wenn es morgen Nachmittag auf eigenem Platz gegen den FC Burgwedel geht. Alle SSVer haben sicherlich noch das 0:11-Debakel vom 1. Spieltag vor Augen. Einzige Hoffnung bleibt, dass der FCB momentan auch ein wenig außer Tritt ist. Alle Begegnungen werden, sofern nicht anders angegeben, um 15.00 Uhr angepfiffen.