„Mietwagen 5775“ ist jetzt am Start

Elke und Alfred Baxmann (r.) statteten Jungunternehmer Sabri Kizilyel (2.v.l.) sowie seinen Eltern Sükrü und Ghazalla Kizilyel einen ermutigenden Besuch „Am Brandende“ ab. (Foto: Georg Bosse)

Personenbeförderungsbetrieb mit 24 Stunden-Service

BURGDORF (gb). Die Familie der Burgdorfer Taxi- und Mietwagenbetriebe hat Zuwachs bekommen. Seit dem 1. April ist „Mietwagen 5775“ am Start und bietet alle Dienstleistungen eines modernen Personenbeförderungsunternehmen an.
Ein ganz klein wenig „Starthilfe“ bekam Gründer Sabri Kizilyel am Mittwoch vor dem Osterwochenende von Bürgermeister Alfred Baxmann und dessen Gattin Elke. Der Besuch „Am Brandende 11“ galt den Eltern des 24-Jährigen Ghazalla und Sükrü Kizilyel. Man schätzt sich, denn Dolmetscher Sükrü Kizilyel saß in der vergangenen Ratsperiode für die SPD im Rat der Stadt.
„Sich schon in so jungen Jahren selbständig zu machen, ist ein mutiger Schritt“, sagte Baxmann bei der Besichtigung des grundrenovierten Betriebssitzes, der vielen Burgdorfern noch als Kneipe „Murphy`s Law“ im Herzen der Altstadt in Erinnerung sein dürfte.
Die Personenbeförderung durch Mietwagen ist kein Taxenverkehr. Es fehlt ein Taxameter, an dem der Gast die zurückgelegte Wegstrecke und den aktuellen Fahrpreis ablesen kann. „Unsere Beförderungspreise innerhalb der Stadt, in die Burgdorfer Ortsteile und darüber hinaus gehende Ortschaften in den Bereichen Burgwedel, Lehrte und Uetze sowie nach Celle, Hannover (HBF) und zum Flughafen Langenhagen sind alles Festpreise“, erklärt Sabri Kizilyel. Dazu sind ein 24 Stunden-Service sowie beispielsweise Krankenfahrten (alle Kassen) eine Selbstverständlichkeit. „Mietwagen 5775“ wird seine Leistungen künftig mit drei Fahrern anbieten.