Lebensmittel im Wert von 11.111,11 Euro von REWE gehen an die örtlichen Tafeln

Dirk Müller, Verkaufsleiter REWE Nord, überreicht den Spendenscheck über die zusätzliche Spende in Höhe von 11.111,11 Euro an die stellvertretende Vorsitzende der Tafeln Niedersachsen und Bremen, Jutta Meyer. (Foto: Dana Noll)

Ein Beitrag von Dana Noll - REWE Kunden beteiligten sich fleißig an der „Tütenaktion“

REGION HANNOVER/LEHRTE (dno). Wie jedes Jahr, unterstützte REWE auch 2015 die örtlichen Tafeln mit Lebensmitteln. Unter dem Motto „Gemeinsam Teller füllen“ waren im November bundesweit die Kund/innen aufgerufen, in ihrem REWE-Markt für fünf Euro eine Spendentüte mit lang haltbaren Lebensmitteln zu kaufen. Ziel war es, damit Waren im Wert von einer Million Euro zusammen zu bekommen, um diese an die mehr als 900 lokalen Tafelinitiativen in Deutschland zu spenden.
Und dieses Ziel wurde erreicht! Im REWE-Markt in Lehrte, im Südring 6 sowie in Hämelerwald kamen bei dieser Aktion etwa 180 Tüten – fast doppelt so viel wie im Vorjahr - für Bedürftige zusammen.
„Ein wichtiger Beitrag zur Gesamtspendensumme“, so die Marktleiterin am Lehrter Südring, Andrea Gönner. In Sehnde wurden 300 Tüten gespendet, statt 166 im Jahr 2014. In Burgdorf und Uetze blieb die Zahl mit insgesamt 287 Tüten in etwa gleich.
In den Lebensmitteltüten befanden sich vor allem lang haltbare Waren – alles der Eigenmarke „Ja!“. Gern geholfen hat auch Rosemarie Walther:“Ich weiß selbst, wie es ist, auf andere Hilfe angewiesen zu sein, das habe ich gern gemacht!“
Gerade in den letzten Monaten ist die Zahl der Menschen, die sich aus einer Notlage heraus an die Tafeln wenden, stark gestiegen. „Besonders für viele der Flüchtlinge, die in Deutschland Schutz suchen, sind die Tafeln erste Anlaufstelle“, so der Leiter der Lehrter Tafel , Hans-Gerhard Schölzel.
Darüber hinaus übergab als zusätzliche Spende jetzt Dirk Müller, Verkaufsleiter REWE Nord, im REWE-Markt am Südring jetzt Waren im Wert von 11.111,11 Euro an zwölf niedersächsische Tafeln, darunter auch in Lehrte, Sehnde, Burgdorf, Uetze und Burgwedel.
Viele fleißige Helfer/innen waren vor Ort, um die Waren gleichmäßig an die zwölf Einrichtungen zu verteilen: 990 Kilo Mehl, 900 Gläser Erdbeermarmelade, 2.520 Packungen Nudeln, 840 Packungen Spaghetti mit Soße, 1.728 Packungen Salz, 2.880 Seifenspender, 1.480 Pakete Reis, 580 Packungen Kaffee, 2.544 Zahnpastatuben, 780 Gläser Bockwürstchen sowie 1.296 Cremeduschen.
„Wir wollen, dass auch hilfsbedürftige Menschen eine schöne Weihnachtszeit haben“, so Dirk Müller.