Hannoversche Volksbank: Seit 60 Jahren in Ehlershausen

Filialdirektor Eckhard Paga und das Ehlershäuser Team mit Nicole Mehlhase, Renate Straube, Stephan Glenewinkel, Lars Dorbandt und Mareike Körner (v.l.). (Foto: Matthias Mollenhauer)

„Tag der offenen Tür“ zum Geburtstag

BURGDORF/EHLERSHAUSEN (r/jk). Im Jahr 1897 wurde in Burgdorf eine Spar- und Darlehenskasse gegründet. Ganz im Sinne der genossenschaftlichen Idee der Gründungsväter Friedrich-Wilhelm Raiffeisen und Hermann Schulze-Delitzsch fand damals deren Idee auch Einzug in der Spargelstadt. Was Raiffeisen Mitte des 19. Jahrhunderts mit dem Satz „Was den einzelnen nicht möglich ist, das vermögen viele …“ treffend formulierte, sollte nun auch ein wichtiger Bestandteil des Wirtschaftslebens in Burgdorf werden.
60 Jahre in Ehlershausen
Im Jahr 1953, vor genau 60 Jahren, eröffnete die Spar- und Darlehenskasse Burgdorf eine Zweigstelle in Ehlershausen, um auch hier Bankdienstleistungen anzubieten. Heute befindet sich die Geschäftsstelle der Volksbank immer noch in der Ramlinger Straße 17a.
Der runde Geburtstag soll natürlich kräftig gefeiert werden. Am Donnerstag, 27. Juni, sind den ganzen Tag über alle Ehlershäuser zu einem „Tag der offenen Tür“ eingeladen. Kundenberater Stephan Glenewinkel und seine Kolleginnen Mareike Körner und Nicole Mehlhase freuen sich auf zahlreiche Besucher. Eine Frucht-Cocktailbar lädt zum verweilen ein. Es gibt ein Kinderschminken und es warten weitere Überraschungen auf kleine wie große Gäste. Außerdem bietet ein Gewinnspiel die Chance, 3x2 VIP-Karten für den traditionellen Saisonauftakt der Bundesligaprofis von Hannover 96 beim SV Ramlingen-Ehlershausen zu gewinnen. Die Gewinner werden am 27. Juni um 17 Uhr vor Ort gezogen.
Die Hannoversche Volksbank berät mit insgesamt mehr als 550 Kundenberatern rund 235.000 Kunden in ihren 60 Geschäftsstellen. Zusätzlich sorgen 40 SB-Center für ein flächendeckendes Selbstbedienungsangebot an insgesamt 100 Standorten in der Wirtschaftsregion Hannover-Celle. In der Tradition der über 150-jährigen genossenschaftlichen Philosophie sind die Mitarbeiter der Bank heute „Lotsen und Förderer“, die den Kunden Wege weisen und individuelle Finanzangebote entwickeln.
Egal, ob es um das Girokonto, den Hauskauf oder –bau, die Anschaffung eines neuen Autos, Geschäfte mit Aktien und Zertifikaten oder das richtige Konzept für die Altersvorsorge geht - die Hannoversche Volksbank bietet aus einer Hand die komplette Palette eines Finanzdienstleisters. Ergänzend zum Know-how der Mitarbeiter stehen die Unternehmen der genossenschaftlichen FinanzGruppe als starke Partner an der Seite der Hannoverschen Volksbank. Sie nehmen bundesweit Spitzenpositionen ein.